70% der medienkritischen Beobachter sehen transatlantische Journalisten als bewusste Täter

Das Ergebnis unserer Umfrage, ob diese Täter bewusst und damit vorsätzlich handeln, ist differenziert und ziemlich eindeutig: Rund 70% der Leser halten diese Kriegsvorbereiter für bewusst und damit reflektiert handelnde Täter. 39.33% gehen davon aus, dass diese Täter ihre geopolitische Rolle kennen und damit die Opfer ganz bewusst in Kauf nehmen. Weitere 28.77%gestehen den Tätern zu, dass sie zwar bewusst handeln, ihre Verantwortung für die Opfer aber psychisch verdrängen. 22.59% der Leser meinen, dass die Täter tatsächlich die eigene Propaganda von der Verbreitung von Demokratie und Freiheit glauben. Rund 6% sehen bei den Tätern unterschiedliche Fähigkeiten zur Reflexion über die Eigenverantwortung und 4% sehen Journalisten, die von sich glauben, dass sie nur berichten – ihre eigene politische Bedeutung also nicht reflektieren können oder wollen.

https://propagandaschau.wordpress.com/2015/03/15/70-der-medienkritischen-beobachter-sehen-transatlantische-journalisten-als-bewusste-tater/

Ein profundes Bild zu der Berichterstattung westlicher Medien zum Ukrainekonflikt und auch sonst – das sollte zu denken geben!

0 Gedanken zu „70% der medienkritischen Beobachter sehen transatlantische Journalisten als bewusste Täter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.