AfD-Chef Lucke: Frankreich und Italien sollen die Eurozone verlassen

Der AfD-Vorsitzende Bernd Lucke hat Frankreich und Italien aufgefordert, die Eurozone zu verlassen. Es sei falsch, dass sich aktuell alle auf Griechenland konzentrierten, sagte Lucke am Mittwoch.

Foto: The Huffington Post

Selbst das bisher scheinbar stabile Finnland habe in den vergangenen Jahren drastisch an Wettbewerbsfähigkeit eingebüßt. „Noch bedrückender ist es, dass große und für den Euro zentrale Länder wie Italien und Frankreich ihre Schwierigkeiten nach wie vor nicht bewältigen können und stets Aufschub gewährt bekommen“, fügte der Vorsitzende der euroskeptischen Partei hinzu.

Auszug Quelle The Huffington Post

Leider vergisst Herr AfD Chef Lucke das es uns auch nicht besser geht. Kein europäisches Land ist ohne Schulden.

0 Gedanken zu „AfD-Chef Lucke: Frankreich und Italien sollen die Eurozone verlassen

  • lausebengel
    13. März 2015 um 15:48
    Permalink

    Also ich bin auch dafür. Natürlich müßten Belgien, Dänemark, Finnland, Griechenland, GB, Irland, Luxemburg, Östereich, Polen, Portugal, Schweden, Spanien das gleiche tun.
    Ich hoffe ich habe keinen vergessen….. ;-)

    Vielleicht ließe sich dann eine Demokratische und Soziale Union aufbauen.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.