AfD-Chef Meuthen wendet sich gegen Aufrufe zur politischen Gewalt unter seinen Anhängern

So weit ist es also schon, der AfD -Vorsitzende Meuthen muss Teile der AfD Anhängerschaft bitten davon Abstand zu nehmen, einen gewaltsamen Umsturz in Deutschland herbeiführen zu wollen!
Wenn so ein öffentlicher Aufruf  schon notwendig ist, was sagt das dann über die Partei aus?

http://www.deutschlandfunk.de/demokratie-afd-chef-meuthen-wendet-sich-gegen-aufrufe-zu.1939.de.html?drn:news_id=852407

Erschreckend in dem Zusammenhang auch die Sichtweise vom Verfassungsschutz: O-Ton:

„Wir sehen derzeit keine ausreichenden Anhaltspunkte für ein rechtsextremistisches Bestreben“

„Aktuell liegen keine tatsächlichen Anhaltspunkte vor, die eine Beobachtung der AfD durch den Verfassungsschutz rechtfertigen würden.“

In der „Gesamtbetrachtung“ würden der Partei AfD derzeit aber „keine extremistischen Positionen zugerechnet werden“ – sie sei daher „kein Beobachtungsobjekt des Bundesamtes für Verfassungsschutz“

Die Unfähigkeit unserer Behörden ihrer verfassungsmäßigen Pflicht nachzukommen https://www.gesetze-im-internet.de/bverfschg/__3.html  ergibt sich aus ihrer eigenen Entstehungsgeschichte und in absehbarer Zeit wird das Volk sich selber schützen zu müssen oder einer erneuten braunen Diktatur entgegen sehen.

https://www.welt.de/geschichte/article120585208/Zwei-NS-Seilschaften-agierten-im-Verfassungsschutz.html

Der Verfassungsschutz subventionierte die Neonaziszene – Quelle: https://www.berliner-zeitung.de/10616508 ©2018

Die Rechtsterroristen bestritten ihren Lebensunterhalt auch mit Mitteln vom Verfassungsschutz

Denn was bitte ist u.a. das wenn nicht Rechtsextrem?

https://www.nzz.ch/meinung/die-afd-ist-inlaenderfeindlich-ld.1357643

https://www.derwesten.de/politik/afd-spitze-haelt-bjoern-hoecke-fuer-rassistisch-und-npd-nah-id212707929.html

Und sie sind bei weitem nicht die einzigen, viele Funktionäre und Amtsträger in der AfD sind Rechtsradikale oder stehen rechtsradikalem Gedankengut nahe , das ist ganz eindeutig  (u.a. durch frühere Parteizugehörigkeiten zur NPD und CO) und für jeden der es wahrnehmen will auch offen ersichtlich!
 Umfragen zeigen außerdem, dass die „Protestwähler“ die AfD aus Fremdenfeindlichkeit, Chauvinismus, Islamhass und Antisemitismus, Wohlstandsegoismus, Sozialdarwinismus und rechtsautoritärer Diktaturneigung wählen. Beispiel: http://www.rp-online.de/politik/deutschland/bundestagswahl/wer-waehlt-afd-umfragen-geben-hinweise-auf-den-typischen-afd-waehler-aid-1.7104621

Mal sehen, wie lange Meuthen noch Parteivorsitzender ist, wenn er sich gegen den rechten Flügel stellt. Seinen Vorgängern ist das nicht gut bekommen. Der Weg der Partei in den letzten Jahren zeigt da ja eine deutliche Richtung…

Nach all den letzten Jahren kann man schon fast pauschal sagen, wenn die AfD etwas der „Lüge“ bezichtigt ist es die Wahrheit:http://humanistenteam.info/aeusserung-von-weidel-zeigt-die-afd-ist-endgueltig-eine-rechtsradikale-partei/

Und in dem Sinne auch erschreckend was aus der Tagesschau tönt, dachte ich höre nicht richtig!

https://www.tagesschau.de/ausland/sicherheitskonferenz-153.html

Russland ist „auf Konfrontation gebürstet“ weil es einen neu aufkeimenden Faschismus in Europa  sieht und auf die Neonazi-Aufmärsche und die angebliche Unterdrückung der Sprache von Minderheiten oder das Verbot „ungeliebter Medien“verweist?!

 

 

2 Gedanken zu „AfD-Chef Meuthen wendet sich gegen Aufrufe zur politischen Gewalt unter seinen Anhängern

  • Panthera
    20. Februar 2018 um 12:59
    Permalink

    Ist es schon wieder soweit? Wer etwas gegen den Neofaschismus sagt, ist „auf Krawall“ gebürstet? Sind wir in Deutschland und Europa schon wieder soweit, dass die braunen Horden hofiert werden? Faschisten sitzen in Regierungen, zusammen mit „Demokraten“, zumindest nennen die sich so.
    Unser eigener Verfassungschutz sieht auf dem rechten Auge so viel wie ein Maulwurf, warum eigentlich? Warum wird gegen Hetzer wie Andre Poggenburg (AfD) nichts unternommen? Wieso dürfen AfDler gegen vorgebliche Nichtdeutsche hetzen und pöbeln, ohne dass sie Gefahr laufen müssten dafür zur Rechenschaft gezogen zu werden? Kann oder will der VS nichts unternehmen? Ist das vielleicht sogar so gewollt? Nur wenn, dann von wem? Wer hat ein Interesse daran, dass solche Hetzer ungestraft davonkommen und warum?
    Ich weiß es leider nicht!

    Antwort
  • Netti
    22. Februar 2018 um 08:10
    Permalink

    Panthera, wie oben schon angeführt, die Frage nach dem WARUM beantwortet sich aus der Vergangenheit all dieser Institutionen und wer sie aufgebaut!
    Passend dazu ja auch aktuell die Neuigkeit zur Petition „Beatrix von Storch & Alice Weidel (AfD) wegen Volksverhetzung verurteilen!“ die da lautet: „Kein juristisches Nachspiel für von Storchs rassistischen Post, unsere Strafanzeigen wurden eingestellt“, siehe hier.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.