AfD fällt weiter auseinander

Die AfD fällt so langsam weiter auseinander, vor allem in östlichen Bundesländern wie z.B. Meck.-Pom. Dort ist nun wieder einer zuückgetreten, diesmal von seinem Amt als Beisitzer im Landesvorstnd. Als Grund nannte er den Rechtsruck seiner Partei.

http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_82433912/fuehrungskrise-und-neuer-ruecktritt-in-der-afd.html

So weit so gut, nur warum fällt das diesen Leuten erst jetzt auf, warum nicht schon vor der Wahl? Das Phänomen ist ja nicht erst mit dem Erfolg bei der Wahl aufgetreten, die Rechten und ganz Rechten, haben sich doch schon lange vorher in dieser Partei getummelt und die ehemalige Protestpartei auf die rechte Seite gezogen und rechts von der NPD angesiedelt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.