AfD verlangt Infos von Journalisten

Die sogenannten Alternativen (AfD) tun sich mal sehr negativ hervor. Sie verlangten von den Journalisten welche zur Akkreditierung des Bundesparteitags in Stuttgart zugelassen werden sollten, detaillierte Auskünfte über Religion, politische Gesinnung, ethnische Herkunft und Gewerkschaftszugehörigkeit. Diese Daten wollte die Partei dann speichern, und die Journalisten sollten dem zustimmen.

https://www.djv.de/startseite/service/news-kalender/detail/article/auf-frischer-tat-ertappt.html

Ein Gedanke zu „AfD verlangt Infos von Journalisten

  • lausebengel
    6. November 2017 um 17:59
    Permalink

    Na, aber wenigstens wollte die AfD nicht die Cashcard und die dazugehörige PIN…muß man doch lobend erwähnen…..

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.