AIR Berlin – ein schmutziger Deal von Politik und Lufthansa

Was eigentlich hinsichtlich der Pleite von AIR Berlin schon lange vermutet wurde, wurde durch den Beitrag heute auf MONITOR deutlich:

Air Berlin-Deal: Abgekartetes Spiel zulasten der Mitarbeiter?

http://www1.wdr.de/daserste/monitor/index.html

http://www1.wdr.de/daserste/monitor/sendungen/air-berlin-154.html

Da ist die Rede von dem Drängen von Wirtschaftsministerin (SPD) und Verkehrsminister (CSU) zur Gewährung der 150 Millionen-Bürgschaft für die Lufthansa um den ohnehin schon eingeschlagenen Weg zu ebnen – AIR Berlin hatte somit überhaupt keine Chance, die Leidtragenden sind die Mitarbeiter – die sich jetzt entweder auf den Weg zur Arbeitsagentur machen müssen oder zu einem deutlich geringeren Einkommen sich neu bewerben. Die Lufthansa-Chefs reiben sich die Hände – auch die Aktionäre freut’s …

Glaubt etwa jemand dass dies nur unter der GroKo möglich sei? Wohl kaum – die Verschmelzung der Interessen von Wirtschaft und Politik funktioniert ganz sicher auch unter Jamaika…

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.