Alterssicherungsbericht der Regierung: Am Abgrund im Alter – Regierung warnt vor Altersarmut

http://www.taz.de/Alterssicherungsbericht-der-Regierung/!5349354

http://www.abendblatt.de/politik/deutschland/article208496937/Altersarmut-nimmt-in-Deutschland-zu.html

Mal wieder bemerkenswert daran, die also eh schon kaum was haben sollen für sich vorsorgen.

Nur WIE, dass sagt ihnen die Bundesregierung nicht und das Riester auch un profitabel (um es mal harmlos auszudrücken) ist auch schon zum letzten vorgedrungen. Da es (siehe z.B. WISO und CO Faktenscheck´s dazu ) also nach gewiesener Maßen KEINE  angebotene Vorsorge in Deutschland gibt die sich auch wirklich rentiert darf man sich wohl fragen wie die Damen und Herren der BR eine Vorsorge vorstellen ohne das es sich wieder nur für diese „Institutionen“ lohnt – siehe:    http://www.boerse.de/nachrichten/-SZ-Regierung-raet-in-Rentenbericht-zur-privaten-Vorsorge/7710387

http://www.finanzen.de/news/17624/ohne-vorsorge-geht-nichts-mehr-regierung-warnt-vor-altersarmut

Das hatten wir schon mit der Riester-Rente:  „Der Drückerkönig und die Politik“ – zu Maschmeyer und seinen Helfern in Politik und Wissenschaft

Die Riester-Rente etwa, die dem AWD einen neuen Milliardenmarkt mit Millionen neuer Kunden bescherte, beschloss die SPD im Jahr 2000.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/streit-ueber-kritischen-bericht-maschmeyer-anwalt-bedraengt-tv-intendanten-a-739003.html

Wie wäre es denn mal wenn die Bundesregierung ein „Renten-Paket“ verabschiedet, was Pensionen und gesetzliche Rente auf eine gemeinsame Stufe hebt und endlich zur Unterstützung des Rentensäckels ALLE Beamten auch gesetzliche Rentenabagen zahlen müssen?! Für logische und einfache Regeln zur Absicherung der Renten ist die GroKo genau sowenig gemacht wie schwarz/ gelb oder rot/grün!

Ohne diversen Lobbyismus könnte es dem Volk ja zu gut gehen…. 

Ein Gedanke zu „Alterssicherungsbericht der Regierung: Am Abgrund im Alter – Regierung warnt vor Altersarmut

  • lausebengel
    27. Oktober 2016 um 18:55
    Permalink

    Netti, wozu soll es eine Vorsorge geben? Diejenigen die es nötig hätten können sie sowieso nicht leisten. Dank Rot/Grün und nachfolgender Regierungen.
    ( Sarkasmus )

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.