Anhörung vor US-Senat: Russische Cyber-Attacken bedrohen Sicherheit

https://www.tagesschau.de/ausland/us-geheimdienste-russland-101.html

Und man bedenken WER da dem US Senat zur Wahrheit verhelfen soll, DER 
James Clapper der schon vor anderen Ausschüssen im selben Haus so schlecht gelogen hat! Siehe:
https://www.youtube.com/watch?v=AGYn7ER5U_0

Nebenbei bemerkt, gerade das Land was täglich Millionen Menschen weltweit in unvorstellbarem Ausmaß ausspäht und auch schon lange der Wirtschaftsspionage verdächtigt wird, empfindet jetzt Hacker anderer Nationen als Bedrohung der Sicherheit?! Da sollten die Vereinigten Staaten ggf. mal besser vor der eigenen Türe kehren und vor allem, noch immer wartet die Welt gespannt auf die Beweise dieser Anschuldigung. Beim Irak hat man wenigstens noch gefakte vorgelegt aber bei den Russen scheinen die Amis davon auszugehen glauben es alle ohne jeglichen Beweis.

Die „Die Russen waren`s“ ist z.Z. ja richtig beliebt um Probleme wegzureden. Nicht der beschämende Inhalt der im Wahlkampf gehackten Mails war das Problem sondern wie man an diese Mails kam. Die westliche Elitenwelt wird immer scheinheiliger!

Interessant wäre nun zu erfahren, wie die Geheimdienstchefs der Russischen Föderation die Cyberaktivitäten der Amerikaner beurteilen….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.