Anne Will und das Strategiepapier der Union

Das sollte wohl gestern Abend bei Anne Wills Sendung “

Zwischen Mitte und rechter Flanke – Wohin steuert Merkel Deutschland?

nicht so publik werden, so hatte man jedenfalls das Gefühl als die Katze aus dem Sack war. Um was ging es eigentlich?!

Wahlforscher Matthias Jung hatte im April 2016 im Konrad-Adenauer-Haus bei einer Strategietagung der Union einen Vortrag mit dem Titel:

„Die AfD als Chance für die Union“

gehalten.  Nachzulesen ist diese Analyse unter: http://www.forschungsgruppe.de/Publikationen/PS_460_047_057_Analyse_Jung.pdf

Aus dieser Analyse lässt sich unter anderem erlesen dass die Union davon profitiert wenn die AfD zulegt, eine rot-rot-grüne Regierung würde dadurch in jedem Fall verhindert werden können.

Das also ist das demokratische Verhalten der Union – aber ihr liegt ja ohnehin nur das Interesse des Machterhaltes am Herzen, es geht nicht um die Wahrung der Demokratie …

Wenn sich da die Union nicht ins eigene Fleisch schneidet!

2 Gedanken zu „Anne Will und das Strategiepapier der Union

  • 10. Oktober 2017 um 14:24
    Permalink

    Dass die Unionsparteien samt AfD und FDP nicht bürgerfreundlich und sogar demokratiefeindlich sind dürfte sich allmählich herumgesprochen haben – na ja, bis auf einige lern-renitente Kreise eben. Ich habe einigen AfD-Sympatisanten aus meinem Freundeskreis schon lange vor der Wahl an Hand von verschiedenen Absichten aus ihrem schmalen Parteiprogramm unter die Nase gerieben und bekam nur die Antwort. Ja du als Kommunist bist gerade in der Partei wo Freiheit und Recht nie vorhanden waren. Die haben nie das Parteiprogramm der Internationalistischen Liste/MLPD gesehen oder davon gehört.

    Antwort
    • Pragmatiker
      10. Oktober 2017 um 20:26
      Permalink

      Hallo Rebell 51 – mit Argumenten kommt man im Moment wahrscheinlich keinem AfD Anhänger bei, bei denen zählt nur das lautstarke Gebrüll von Parolen ohne auch nur einen Deut nachdenken zu müssen. Alles aber auch ein Ergebnis der durchaus als weltfremd zu nennenden Politik der Regierungen in Deutschland. Das man den Protest auf die Straße bringen muss um was zu verbessern ist ja legitim – aber die AfD wird nix verbessern, sie wird alles nur noch schlimmer machen und wenn wir nicht aufpassen haben wir in dieser Gesellschaft nicht nur die Schere zwischen arm und reich, dann haben wir auch die Schere zwischen Hass und Güte. Es scheint einfacher zu sein den Rattenfängern zu folgen …

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.