Anti Russland Propaganda auf Pro 7 mit angeblichen „Insider“ Steffen Gödde

http://www.dwdl.de/meinungen/57075/inside_mit_stefan_goedde_rastlos_durch_putins_reich/

Was für eine grottenschlechte Propaganda! Was nicht wundert, denn siehe Lebenslauf es gibt nichts was Steffen Gödde  als „Insider“ für Russland befähigte. Gödde ist ein naives Kind, dass mit seiner unreflektierten Propaganda im Kopf nach Russland fährt und das, was man ihm in den Kopf gesetzt hat, in weiten Teilen einfach nur nachplappert. In ständiger Wiederholung Putins Reich, Putins Propaganda, Putins Gegner, Putin hier, Putin da… Man könnte fast glauben, er ist der einzige Mensch der Russland regiert und als gäbe es nicht noch den Förderationsrat und die Duma, dass Parlaments der Russischen Föderation die tatsächlich die Gesetze und Handlungen Russlands beschließen!
Gödde befragt Moskauer , was sie von Putin halten, keiner der Passanten kritisiert Putin in der Weise wie es die westliche Propaganda hören will ! Gödde behauptet jetzt , das läge an „russischer Umerziehung“ und geht in die russischen Kämpferclubs aus den Zeiten der Sowjetunion und führt dort die Kinder vor ! Das sei eine Vorbereitung auf künftige Kriege Putins . Gödde fährt jetzt zu den Nachtwölfen und behauptet , das sei die Umerziehung der Erwachsenen in Russland. Die Nachtwölfe seien wegen ihrer Propagandafahrten in Deutschland „stark umstritten“ . Die Rocker stünden unter Vertrag mit dem Kreml. Gödde dreht den Rockern das Wort im Mund herum und behauptet , sie würden die Sowjetunion wieder zurück.
Wenn die wüssten , das Gödde sie nur fürs deutsche Fernsehen „vorführt“ , dann hätten die den an Ort und Stelle aus dem Haus gejagt! Jetzt ist Gödde im Donbass über russisches Gebiet und will heraus finden ob Putin den Krieg anheizt ? Über die Ukraine durfte er wohl nicht ? Gödde fühlt sich unwohl mit seinen bewaffneten Begleitern , sie würden ihm angeblich überwachen. Das sie ihn schützen wollen und müssen , darauf kommt er nicht. Gödde bejammert , prorussische Kräfte die gegen ihre eigene Ukraine kämpfen .Im Donbass würden die Bewohner in einer Filterblase des Kreml leben , behauptet Gödde. Und das obwohl sie jeden Tag die Asow Battalione sehen können ! Unglaublich.
Nach der Werbung will Gödde in „Putins Propagandareich“ eintauchen und den Oligarchen auf den Zahn fühlen. Ich sage dazu nur ein Wort: „Pfuihjj“ was für hässlichste Verschwörungstheorien (da nicht mit Fakten belegt), Putin hätte ganz Russland im Griff auch seine Oligarchen, er würde das Land zu etwas größeres Formen, das heute in Friedenszeiten in Europa wieder „Grenzen verschiebe“ .
So eine abartige Verdrehung der Fakten und Tatsachen und zeitlichen Abläufe und vor allem Null Ursachenforschung , warum die Russen heute wieder so fest um ihren Präsidenten zusammenstehen! Man kann bei diesem Mist an „journalistischer Arbeit“ nur sprachlos zusehen! Und sich daran erinnern, wie die deutschen MSM blökten als in einer anderen Doku über Putin gezeigt wurde, wie er seine Oligarchen zur Ordnung ruft und da war er der Despot der den armen Oligarchen ins „Handwerk“ fusche und tyrannisiere…

Ein Gedanke zu „Anti Russland Propaganda auf Pro 7 mit angeblichen „Insider“ Steffen Gödde

  • Netti
    8. August 2016 um 23:24
    Permalink

    Es gab aber – so weit ich es verfolgt habe (ca.15min) – einen entscheidenden Unterschied zur ÖR-Propaganda. Er hat sie reden lassen , aber dann hat Gödde diese Aussagen aus dem OFF sofort ins Reich der Kreml Legenden verbannt ! Das ist ja der Trick , man lässt jemanden schimpfen und weil man jegliche Art von Beweisen weglässt , sagt man einfach „Ach das ist doch nur ein wirrer Spinner“.
    Ebenso wo er die 2 Babuschkas gezielt mit Fragen nach Putin dazu gebracht hat , dass Sie unbewusst seine Verschwörungstheorien bestätigen! Da wo sie meinten die Sowjetunion war ja nicht soo schlecht. Für den Propaganda Glückstreffer hat er bestimmt ein Zuschlag bekommen! Witzig auch wo er tat als sei er seinen „Überwachern entkommen“ und könne nun diesen freien Journalisten interviewen. Wer das Drehbuch geschrieben hat denkt auch wir wären alle mit dem Klammersack gepudert oder zu heiß gebadet! :((( Die Ostukrainer wollen natürlich keine Sowjetunion, sie wollen nichts anderes als eine Föderale Ukraine aber klar, Je länger der Konflikt allerdings dauert , umso eher wollen sie zu Russland.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.