ARD: Jan Pallokat macht sich Terrorpropaganda zu eigen und rechtfertigt Bombenanschläge auf Stromversorgung

Foto:© DPA  : 

Ende November haben wir hier darüber berichtet, wie die ARD Bombenanschläge auf die Stromversorgung der Krim verharmloste und die Täter als “Aktivisten” verherrlichte. Jan Pallokat macht sich heute in der ARD die Propaganda dieser Verbrecher zu eigen und agiert wie ihr deutscher Pressesprecher statt distanziert zu berichten….

…Dass Pallokat sich die Propaganda der Täter zu eigen macht und diese als Wahrheiten verbreitet, zeigt sich zum einen darin, dass er kein distanzierendes “angeblich” oder “vermeintlich”einfügt und zum anderen, dass er diese Propaganda nicht hinterfragt, indem er daran erinnert, dass die Krimbewohner selbst in einem demokratischen Referendum in überwältigender Mehrheit für den Anschluss an Russland gestimmt haben und diese Entscheidung auch in späteren Umfragen immer wieder mehrheitlich als richtig bezeichnen.

Bei den Tätern handelt es sich auch nicht um “Vertreter” der Krimtataren, sondern um eine kleine, militante Gruppe, die ihren eigenen Leuten das Leben schwer macht. Der Logik des Terror-Verharmlosers Pallokat folgend, könnte man auch die islamistischen Terroristen von Paris als “Vertreter” der“verfolgten Muslime” darstellen – was sie selbstverständlich nicht sind.

Auch die Propaganda von der vermeintlichen “Verfolgung der Krimtataren” ist eine freche Lüge….

https://propagandaschau.wordpress.com/2015/12/09/ard-jan-pallokat-macht-sich-terrorpropaganda-zu-eigen-und-rechtfertigt-bombenanschlaege-auf-stromversorgung/

Im Jahr 2010 wusste Arte noch zu berichten, dass es auf der Krim tausende von Protestzelten der Krimtataren gibt, um gegen die ungerechte Behandlung und Vernachlässigung der ukrainischen Regierung zu protestieren. Und heute spielt sich Kiew als Unterstützer der Krimtataren auf. Das ist wirklich mehr als lächerlich.

Hier im Video beschweren sich die Krimtataren über den Maidan. Der Sprecher sagt, dass die Orangene Revolution zu nichts geführt hat und jetzt (Maidan) versuchen sie es noch einmal mit Waffengewalt. Er sagt wörtlich: “Diese Leute wären in jedem anderen Land schon getötet worden.”
So glücklich sind die Krimtataren also über den Maidan und die jetzigen Machthaber! Wieso senden ARD und ZDF solche Auftritte der Krimtataren denn nicht? 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.