Armenische Polizei schlägt Demonstration gegen Strompreiserhöhungen nieder

Am Montagabend sind tausende Armenier in der Hauptstadt Jerewan auf die Straße gegangen, um gegen den starken Anstieg der Strompreise zu demonstrieren. Dabei ging die Polizei mit Wasserwerfern gegen sie vor und laut Lokalmedien wurden 230 Bürger festgenommen.

RT Ruptly

Quelle RT Ruptly

Willkommen in Europa, dem Land wo die Bevölkerung ausgeplündert wird.

0 Gedanken zu „Armenische Polizei schlägt Demonstration gegen Strompreiserhöhungen nieder

  • Netti
    25. Juni 2015 um 11:57
    Permalink

    GIMI,
    nur mal am Rand google mal – civil society institute in Erewan—lomme auf FIDH und wen finde ich dort als Sponsoren : NED und Soros….alles klar? Welche Farbe werden sich die Studenten denn aussuchen? So ganz Lupenrein kommt es mir also nicht vor ABER natürlich ist es ein Unding so mit Demonstranten zu verfahren! Absolut keine Frage! In Armenien soll sich ja eine der größten Botschaften der USA befinden, mich würde eine offizielle Erklärung dafür interessieren .). Ich vermute mal es hängt mit der strategischen Lage Armeniens zusammen. Mitten zwischen den größten Öl- und Gasvorkommen, noch dazu als Anrainer von Russland, Kasachstan und Iran ( wo Teheran es nicht zulassen will dort die ehemals grösste ehemalige CIA-Zentrale wiederzu eröffnen), da will die USA wohl von Armenien aus alles unter Kontrolle halten. Siehe NSA kein Gespräch darf ihnen entgehen und keine Regung ihrem überwachenden Blick. In diesem Sinne sollten wir wohl mal Anfangen bei Armenien etwas genauer zu recherchieren.
    Noch auffallend, obiger Zusammenhang und das es um das armenische Energieunternehmen ENA, eine Tochter der russischen RAO! geht…

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.