Aserbaidschan erhält fast eine Milliarde Dollar Kredit von ADB (Asian Development Bank)

Aserbaidschan

 

Dazu sollte man am Rande unbedingt dies wissen: …“Die Europäische Stabilitätsinitiative (ESI) enthüllte in einem Bericht aus dem Jahre 2012 mit dem Titel „How Azerbaijan silenced the Council of Europe“ (zu Deutsch: Wie Aserbaidschan den Europarat zum Schweigen brachte), wie seit Aserbaidschans Eintritt in den Europarat jedes Jahr 30 bis 40 EU-Abgeordnete auf Reisen nach Aserbaidschan eingeladen und mit Gastgeschenken, darunter teurem Kaviar (Kilopreis 1400 Euro), wertvollen Seidenteppichen, Gold, Silber und mit hohen Geldbeträgen überhäuft werden.[25] Auch zahlreiche Abgeordnete des deutschen Bundestages ließen sich luxuriöse Reisen nach Baku finanzieren und fungierten als Gegenleistung als Lobbyisten im Durchsetzen der Interessen der aserbaidschanischen Regierung. Neben der ESI kritisierte ebenfalls die Antikorruptionsorganisation Transparency International die als „Kaviar-Diplomatie“ bezeichnete Vorgehensweise Aserbaidschans….“

https://de.wikipedia.org/wiki/Aserbaidschan

Und wie mit unseren Steuergeldern da so umgegangen wird sollte man auch lesen und vor allem welche deutschen Firmen davon profitieren! 

https://books.google.de/books?id=XTCZq7PZXpUC&pg=PA12&lpg=PA12&dq=deutsche+Steuergelder+ADB&source=bl&ots=4FGV4rirjZ&sig=8Qs5JGvJu4-YGsX_DKwYZY9RZ-Q&hl=de&sa=X&ei=wdqLVcKoF8igsAGWp4eIAg&ved=0CCEQ6AEwAA#v=onepage&q=deutsche%20Steuergelder%20ADB&f=false

Und auch das sollte man dazu wissen!  https://de.wikipedia.org/wiki/Asiatische_Entwicklungsbank

Auch uns bekannte Banken Namens EDB und die EIB sind mit dabei! Wer deren Hintergründe mal ergooglet wird mehr als hellhörig werden! .)

http://www.maerkte-weltweit.de/app.php/news/article?id=1229497&productId=7

http://www.russland.ru/aserbaidschan/morenews.php?iditem=159

 

 

0 Gedanken zu „Aserbaidschan erhält fast eine Milliarde Dollar Kredit von ADB (Asian Development Bank)

  • Kaballah
    25. Juni 2015 um 20:22
    Permalink

    Was ist man nicht alles bereit auf sich zu nehmen nur um die Osterweiterung der EUSA voranzutreiben Netti! Da musst du schon verstehen dass dies mit entsprechenden Entschädigungen verbunden sein muss. Eine schmierige Hand wäscht eben die andere – versuche mal dazu eine Anfrage an das Parlament zu lancieren…, die werden sich wie üblich drehen und winden anstelle Farbe zu bekennen. Und so wird dann auch Aserbaidschan westeuropäisch-demokratisch geformt…

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.