Asyl: USA wollen 10.000 syrische Flüchtlinge aufnehmen

Etwa vier Millionen Syrer sind vor dem Krieg aus ihrem Heimatland geflohen. Die USA wollen bis September kommenden Jahres 0,25 Prozent von ihnen aufnehmen.

Syrische Flüchtlinge in der Türkei: „Die meisten dieser Menschen wollen wieder nach Hause“ Foto: Reuters

10.000 syrische Flüchtlinge können sich Hoffnung auf ein neues Leben in den Vereinigten Staaten machen. Das hat John Kirby, Sprecher des US-Außenministeriums, in Washington angekündigt.

„Wir erwarten, in diesem Fiskaljahr zwischen 1000 und 2000 syrische Flüchtlinge willkommen zu heißen und 5000 bis 8000 syrische Flüchtlinge im Fiskaljahr 2016“, sagte Kirby vor Journalisten. Das Fiskaljahr endet in den Vereinigten Staaten am 30. September eines jeden Jahres.

Auszug Quelle Spiegel.de

Eigentlich eine erbärmliche Quote die die USA übernehmen wollen, ein Land dessen Grenzen 5000 Kilometer von Ost nach West auseinander liegen. Diese Größe haben nicht mal die kompletten Euro Staaten zu bieten. Auch ist beschämend weil die USA als Auslöser der Krise in Syrien anzusehen sind. Der direkte Nachbar Israel verweigert sich gänzlich syrische Flüchtlinge aufzunehmen und gilt auch als einer der Verursacher der Krise.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.