"Atemberaubender Unsinn"

360 Millionen Euro? Streit um Kostenexplosion beim G7-Gipfel

dpa/Peter Kneffel

Der Bund der Steuerzahler sorgt mit einer neuen Kostenschätzung für Aufregung. Nicht wie veranschlagt 130 Millionen Euro, sondern horrende 360 Millionen soll der G7-Gipfel demnach kosten.

Natürlich hält die bayerische Landesregierung dagegen. Ich würde aber sagen bei den 360 Millionen sind die Entschädigungen an die Opfer von Polizeieinsätzen noch nicht berücksichtigt. :evil: :cry:
Aber das ganze als Unsinn zu bezeichnen mache ich nicht einmal von den Kosten abhängig.

0 Gedanken zu „"Atemberaubender Unsinn"

  • Kaballah
    27. Mai 2015 um 21:05
    Permalink

    Was sind schon 360 Mille für die Absicherung dieser höchstwichtigen Persönlichkeiten – da sind doch die Projekte wie BER und S21 geradezu prädestiniert um schwarz und weiß aufzeigen zu können. Unterm Strich steht wirklich zu befürchten das auch hier die Kosten (also für G7) weitaus höher liegen als allgemein bekannt…

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.