Ausbau von Nord Stream verschärft Spannungen innerhalb der EU – Ukraine fordert Aus für Nordstream II

Aktuellen Meldungen von heute u.a.: 

Ukraine fordert Aus für Nordstream II

Poroschenko sichert sich Bidens Beistand gegen Gaspipeline Nord Stream-2

….Die USA haben sich zwar bisher eher im Hintergrund gehalten, es gab aber auch kritische Stimmen von Regierungsvertretern. So zitierte die Nachrichtenagentur Reuters einen Mitarbeiter des Energieministeriums mit den Worten, die USA sähen das Projekt mit Unbehagen, weil es Europa stärker in den Einflussbereich Moskaus bringe. Die staatliche russische Nachrichtenagentur Sputnik spekulierte sogar, die US-Regierung stehe hinter dem Brief der osteuropäischen Staaten…..

Womit diese wohl nicht daneben liegen, wenn man sich die Zeitabfolge anschaut, dass dieser Brief passend mit der Ankündigung eines Besuches von US- Vizepräsidenten Joe Biden in der Ukraine auf den weg gebracht wird und heute veröffentlicht! Denn wir haben sowohl polnische Zeitungen sowie Umfragen aus diesen Ländern zu Russland und der Nato hier reingestellt und wissen, die Bevölkerungen sind in Mehrheit gegen die Nato und pro Russland. Also absolut nicht so gepolt wie es die EU und Nato Kräfte hätten. Siehe das Beispiel was wir mit der Slowakei an Fakten hatten und man unsere Kanzlerin hinschickte als könne die daran was ändern.Und genug östl. Länder machen ja nicht mit bei dieser US Hörigkeit. .) Wer sich am meisten davon tangiert sieht, liest man auch in diesem Artikel, wo man auch Bloomber den Informationsdienstleistungs-, Nachrichten- und Medienunternehmen mit Hauptsitz in New York zitiert, was den westl. EU Staaten sogar Verrat an ihren östl. Nachbarn vorwirft! http://www.zerohedge.com/news/2015-09-11/theyre-making-idiots-us-eastern-europe-furious-west-doing-gas-deals-russian-devils

Auszug:

…Am letzten Novemberwochenende haben nun auch Polen, die Slowakei, Ungarn, Estland, Lettland, Litauen und Rumänien die EU-Kommission in einem Brief zum Stopp des Projekts aufgefordert. Griechenland und die Tschechische Republik, die zuerst auch als Unterzeichner des Briefes genannt wurden, haben im Laufe der Woche erklärt, dass sie den Aufruf nicht unterstützen.

Der Brief warnt die EU-Kommission, ihre Haltung zu dem Projekt werde „die Wahrnehmung der gemeinsamen EU Außen- und Sicherheitspolitik unter ihren wichtigsten Verbündeten und traditionellen Partnern“ wesentlich beeinflussen. Es liege „im strategischen Interesse der EU als Ganzes, die Transportroute über die Ukraine beizubehalten, nicht nur vom Standpunkt der Energiesicherheit, sondern auch was die Bewahrung der Stabilität in der osteuropäischen Region betrifft“…..

…An vorderster Front im Kampf gegen das Projekt steht Polen. Der polnische Präsident Andrzej Duda hat Berlin beschuldigt, die legitimen wirtschaftlichen Interessen Polens zu ignorieren und mit dem Ausbau der Pipeline die Einheit der EU in Frage zu stellen. Polen hatte auch schon heftig gegen den ersten Teil des Projekts protestiert, der vor vier Jahren fertig gestellt wurde…

http://www.wsws.org/de/articles/2015/12/08/nord-d08.html

Ukraine als sicheren Zulieferer zu bezeichnen finde ich besonders lustig, wenn man sich im Winter, wie im vergangenen Jahr, gerne schon bezahltes Klauen lassen mag (ihrerinnert euch garantiert daran) ist die Ukraine natürlich ein „sicherer Zulieferer“… 

Und nicht vergessen die USA leiden unter ihrem Erdöl/Gaswirtschaftskrieg gegen Russland , Venezuela und CO mehr als sie verkraften kann aber auch dazu haben wir ja schon oft genug die aktuellen Fakten hier reingestellt. 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.