Belgien kann das EU-Freihandelsabkommen mit Kanada nicht unterschreiben – EU-Kanada-Gipfel am Donnerstag wird voraussichtlich abgesagt

Foto:http://www.vlaanderen.be/int/nieuws/vlaamse-regering-zet-licht-op-groen-voor-ondertekening-ceta

Brüssel-Hauptstadt und die Wallonie stellen sich zum Glück und hoffentlich für immer quer!

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/ceta-bruessel-105.html

Anders als Griechenland,das noch mehr Schulden trotz Sparmassnahmen hat, verbietet sich Wallonien Ultimaten. Wie z.B. die Kröte Schulz

http://www.fr-online.de/politik/handelsabkommen-mit-kanada-eu-muss-die-wallonie-baendigen,1472596,34879044.html

https://de.sputniknews.com/wirtschaft/20161024/313073883/wallonien-eu-ceta-ultimatum-ablehnung.html

Man muss sich nur die Fläche Kanadas und die Zahl seiner Einwohner (36 Millionen) ansehen. Und dann die der EU (510 Millionen). Klar, dass es für die 36 viel mehr zu gewinnen gibt, als den 510. Die EU ist ein riesiger Markt für Kanada. Kandada für die EU nicht. In einer immer überbevölkerten Welt, hat Kanada entscheidende Vorteile: Fläche! Bodenschätze, Landwirtschaftsflächen. Für europäische Begriffe beinahe ohne Ende.Wenn Kanada schrankenlos Tiere, Nahrungsmittel zu uns exportieren kann – kann das unsere Bauern treffen und ein Bauernsterben auslösen. So macht sich die EU immer mehr von Lebensimporten anderer abhängig. Hat immer weniger Ressouren, um die eigenen Leute selber zu ernähren. Wollte Kanada deshalb heimlich verhandeln? Wäre dies seit Jahren im Licht der Öffentlichkeit geschehen – hätten noch mehr Menschen der EU vielleicht das und andere Fallstricke bei diesem „Deal“ erkannt. Ein Abkommen, das im Geheimen verhandelt wird, kann nicht gut sein, denn wenn es gut wäre, würden sich die Politiker damit brüsten, um Wählerstimmen zu gewinnen. Geheimabkommen sind aus Prinzip abzulehnen. Darüber diskutieren, ob man einen Vertrag vielleicht evtl. annehmen kann, kann man frühestens dann, wenn der Vertragstext zu 100% auf dem Tisch liegt. Das wäre ja noch schöner. Ich wünschte, es würden mehr Länder diese Meinung vertreten.

Wallonien ist der neue Kampfbegriff der MSM. Die FR, die sich über ihre Leser lustig macht, will Wallonien bändigen. Wahrscheinlich in der Zirkusmanege.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.