Berliner Zeitung: Bundesregierung verbreitet Fake News

Was ist denn bei der “ Berliner Zeitung “ los? Ist die jetzt doch auch Linksextrem geworden? Da wird doch tatsächlich ein Bericht gebracht in dem der Bundesrechnungshof ein paar Äußerungen von Spitzenpolitikern ad adsurdum führt.

Merkel, Oppermann, Dobrindt werden sogar mit Trump verglichen…oha…

Dobrindt: Die Maut verursacht keine Mehrkosten….

Oppermann: Der Bund bleibt Eigentümer…..

Merkel: Pkw-Maut..nicht mit mir….

Und Schäuble will scheinbar sogar seine geliebte Schuldenbremse umgehen…..

http://www.berliner-zeitung.de/politik/autobahnprivatisierung-bundesregierung-verbreitet-fake-news-26763970

Achja, da fehlt noch Gabriel, muß die Berliner Zeitung wohl vergessen haben: Die Privatisierung ist vom Tisch…

Natürlich zahlt der Bürger.

Aber keine Sorge, Fake News werden ja nur im Internet verfolgt….

 

4 Gedanken zu „Berliner Zeitung: Bundesregierung verbreitet Fake News

  • Netti
    26. April 2017 um 19:51
    Permalink

    Lauserchen, neben vielen positiven Meinungen hast du auch diese Antwort provoziert:
    „Gerald Lawrenz Die Berliner Zeitung ist gewiss nicht linksradikal, denn es ist die Wahrheit. (Oder bist du bei der AFD)“ (Ich muss nicht betonen wie sehr ich fast unter m ´Tisch lag vor lachen von wegen du und bei der AfD :))).
    Zurück zu Fake News der BR- nicht umsonst hat man dies wohl entfernt: “ Union fürchtet „Fake News“ Nordbayerischer-Kurier.de 13.12.2016 http://www.nordbayerischer-kurier.de/nachrichten/union-furchtet-fake-news_537259 .). Angesichts all solcher Offenbarungen von Fake News die unsere GroKO so bringt kann man nur noch schmunzeln über solche Schlagzeilen wie: Unionspolitiker wollen „Fake-News“ unter Strafe stellen http://www.faz.net/aktuell/politik/union-fordert-vor-bundestagswahl-strafen-fuer-fake-news-14572006.html FAKE-NEWS IM WAHLKAMPF Große Koalition gegen Fälscher http://www.handelsblatt.com/my/politik/deutschland/fake-news-im-wahlkampf-grosse-koalition-gegen-faelscher/19321624.html?ticket=ST-757765-YzXRnWEeHXdnoeh33mcE-ap3 u.s.w. Unglaubwürdiger geht es schon kaum noch!

    Antwort
  • Netti
    26. April 2017 um 19:52
    Permalink

    Lauser, nun zum Thema Maut! Zu all den Schlussfolgerungen die nun zu lesen sind von wegen :…“die geplante private Autobahngesellschaft könnte der erste Schritt zu einer streckenabhängigen Maut sein und die würde Autofahrer stärker belasten als versprochen“…
    Na das war doch so von unseren Lobbypolitikern geplant! Das ist ein Subventionsprogramm für Versicherungen und Banken, um sichere Rendite ohne Leistung zu bekommen. Man muss sich das mal vorstellen. Ohne Not will der Staat, dass die Bürger Private reicher macht anstatt sich selbst Geld zu fast 0 Prozent am Markt zu besorgen und einfach Autobahnen im Rahmen öffentlicher Daseinsvorsorge zu betreiben, so wie immer schon. Dass Private günstiger sind mag ja stimmen. Im Rahmen der Vergabeverfahren machen die ja auch die Angebote. So wird also das Know-how der Privaten ohnehin jetzt schon genutzt. Aber die Verwaltung einer gebauten Autobahn ist natürlich zu komplex für den Staat… Das ganze ist ein Umverteilungsprogramm von ärmeren Schichten zu Kapitalanlegern.

    Antwort
  • lausebengel
    27. April 2017 um 06:16
    Permalink

    Netti, jetzt lag ich mal unter dem Tisch. Der Gedanke ich sei bei der AfD….nein. Ich werde ab sofort deutlich kennzeichnen wenn Ironie im Spiel ist. Im Ernst, wenn man heute die Wahrheit ausspricht wird man aber oft schnell als linksradikel eingestuft….das für Lawrenz.

    Antwort
  • Netti
    27. April 2017 um 09:13
    Permalink

    Lauserchen, ich entnehme deiner Antwort das du mit dem inhalt des zweiten Kommentares an dich übereinstimmst?! .) und Und zum gemeinsamen „unter dem Tisch“ , ich will ja NICHT sagen ich hätte es nicht schon gesagt :)))) aber tröste dich Pathera hat es auch erwischt .) Siehe meinen Kommentar http://humanistenteam.info/ist-erdogan-nun-der-neue-diktator-und-wann-wird-deutschland-ueberrannt/#comment-2760 .). Unsere Leser nehmen uns zum Glück ernst, da kommt so etwas dann schon mal in den „falschen Hals“, noch dazu wo wir uns ja mit ernsthaften Themen beschäftigen. Aber ich lache mir schon wieder bei dem Gedanken du und AfD… ist auch echt skurril wenn man dich kennt!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.