Besoffene prügeln, Seehofer ist aufgewühlt, und Bottrop?

Der Unterschied zwischen Amberg und Bottrop

Vier völlig besoffene Typen zwischen 17 und 19 Jahren prügeln am Samstagabend im oberpfälzischen Amberg willkürlich auf Passanten ein. Eigentlich nichts besonderes, sowas geschieht leider schon fast in jeder Großstadt und taucht eigentlich nur in den Polizeiberichten auf. Nur hier waren es vier Asylbewerber, und das macht die Angelegenheit zu einem Fall für unseren Heimatminister! Horst Seehofer zeigt sich erschüttert

Horst Seehofer ist erschüttert 

„Die Ereignisse in Amberg haben mich sehr aufgewühlt“, sagte der scheidende Innenminister gegenüber der „Bild“-Zeitung. Er spricht von Gewaltexzessen welche man nicht dulden könne, und betont, mal wieder, dass es härtere Gesetze bräuchte. Auch wenn sein Parteikollege und OB der Stadt, Michael Cerny Besonnenheit einfordert.

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/ambergs-oberbuergermeister-michael-cerny-voellig-ueberdimensioniert-interview-a-1246310.html

Alles in allem nichts neues vom Innen- und Heimatminister, wäre da nicht der Anschlag von Bottrop gewesen. Hier raste ein Deutscher mit seinem Wagen in vollster Absicht in Fußgänergruppen, mit der Absicht diese zu töten. Der Grund war für ihn ganz einfach der, die sahen alle aus wie Ausländer und die wollte er umbringen weil die ja sonst Terroranschläge begangen hätten. So war die Hauptbegründung für diese Tat. Er soll sich auch bei seiner Festnahme rassistisch geäußert haben, und anscheinend eine Belobigung erwartet haben. Was sagt nun Horst Seehofer? Verurteilt er diesen Gewaltausbruch von einem Rechtsradikalen, spricht er von Gewaltexzessen wie in Amberg? Aber nein, wo kämen wir denn da auch hin? Es gehöre für ihn „zur politischen Glaubwürdigkeit, beide Fälle mit Entschiedenheit und Härte zu verfolgen.“

„Politische Glaubwürdigkeit“

Wie bitte? Er ist also nur aus „Politischer Glaubwürdigkeit“ betroffen? Bei einem Terroranschlag?

http://www.spiegel.de/panorama/justiz/bottrop-und-essen-auto-attacke-interview-mit-matthias-quent-a-1246140.html

Stop, hier irrt die Polizei, das war doch kein Terroranschlag, denn das war doch nur ein geistig verwirrter Deutscher, aber die vier Asylanten in Amberg, waren ganz bestimmt Terroristen, weil es doch eben Asylanten waren, das ist doch eindeutig! Das höre ich jedenfalls aus den Äusserungen von Horst Seehofer heraus! Bei solch einem Verhaltn seitens des BMI wundert es micht nicht, dass Straftaten aus der rechten Szene nicht wirklich mit aller Härte verfolgt werden! Und es wundert mich auch nicht, dass dieses Pack immer mehr Zulauf bekommt, von allen Unzufriedenen der Gesellschaft. Hoffentlich ergeht es Seehofer nicht so wie Goethes Zauberlehrling.

„Herr, die Not ist groß!

Die ich rief, die Geister,

Werd ich nun nicht los.“

http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/debatte-ueber-amberg-und-bottrop-die-wahren-probleme-lassen-sich-nicht-abschieben-a-1246319.html

2 Gedanken zu „Besoffene prügeln, Seehofer ist aufgewühlt, und Bottrop?

  • lausebengel
    3. Januar 2019 um 20:37
    Permalink

    Ja. Und wie schnell die Polizei gearbeitet hat ist auch bewundernswert. Schon wenige Stunden später stand fest das er keinem Netzwerk angehörte…..wieder ein einzelner “ besorgter Bürger „. Wie es so viele gibt….

    Antwort
    • Netti
      25. Januar 2019 um 02:53
      Permalink

      Ja, ist einfach nur noch lächerlich dieses alles bewusst herunter spielen. Nur leider scheinen divers Menschen nicht zu verstehen das dass Problem deshalb nicht kleiner wird sonder im Gegenteil wächst. 😢

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.