“ Besorgte Bürger “ in Uniform…..

Wer hat eigentlich verkündet “ Gladio “ sei tot???

Das hat sich nicht einmal ein Maaßen getraut. Naja, es nennt sich jetzt vielleicht anders, aber es gibt immer noch ein Netzwerk. In der Polizei, Bundeswehr, Verfassungsschutz, BND….(und die Justiz soll nicht eingebunden sein?)

Da besucht doch ein Oberstleutnant des MAD eine Auskunftsperson in Sindelfingen….Andre S. genannt. Und wie es bei gemütlichen Plaudern manchmal passiert, der Osl. verplaudert sich und redet von weiteren Razzien im Umfeld “ Nationalbewußter “ Männer in und außerhalb der Bundeswehr, die vor der Tür stehen….

Naja, dafür wird er ja vor Gericht erscheinen dürfen.  Interessant wird es wenn man erfährt das diese “ Auskunftsperson “ ausgerechnet der Initiator und die treibende Kraft  genau des Netzwerkes ist gegen das weitreichende Ermittlungen laufen.

Welch Zufall. Und welch sorgfältige Auswahl der “ Auskunftsperson „….

Interessant ist besonders die Gruppe Süd, nicht nur das sie die zahlenmäßig größte ist, sie hat auch ein prominentes Mitglied. Einen gewissen Franco A. Als dessen Verhaftung bekannt wird erteilt der Admin Andre S. die Weisung ALLE Chats zu löschen, nicht nur die der Gruppe Süd. Schließlich sind ja Menschen, die nur Konservendosen horten völlig  – harmlos meint der MAD…und dürfen natürlich in der Bundeswehr bleiben, wie eben auch Andre S.

Schließlich gibt er bereitwillig Auskünfte. Mit Ausnahmen. Wie zum Beispiel den Verein “ Uniter „, den er selbst gegründet hat. Da hat er sich so auskunftsbereit gezeigt das sich das Bundesverteidigungsministerium nur auf öffentlich zugängliche Quellen beschränken konnte. Dem Osl. hat er demzufolge auch nichts erzählt.

Dafür war er aber sofort bereit den MAD und etc.(?)Kenntnis davon zu geben wenn er weiterhin von Reportern der TAZ belästigt wird…wegen der guten Zusammenarbeit natürlich. ( Ironie )

Nur natürlich das sich der Chef des MAD dahingehend äußern kann, das es in der Bundeswehr keine Rechtextremisten gibt und erst Recht keine Vernetzung dieser Leute. Schließlich hat man auch Andre S. nie in der Richtung seiner Gesinnung befragt. Und er ist natürlich auch nur Zeuge….ob auch in dem Fall der Kiste mit Übungsgranaten samt Zündern geht aus dem Artikel nicht hervor.

Natürlich sind auch Chats mit solchen Leuten keine Vernetzung…

Und selbstverständlich ist die Gefahr islamistischer Anschlägen viel größer…das beweisen ja alle Statistiken….( Sarkasmus )

http://www.taz.de/!5548926/

In dem Zusammenhang auch interessant: http://www.taz.de/Terror-Ermittlungen-in-Norddeutschland/!5468003/

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.