AfD: Björn Höcke Äußerungen zum Holocaust-Mahnmal: „Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt, deutsche Geschichte werde mies und lächerlich gemacht“

…“Die Deutschen sind das einzige Volk der Welt, das sich ein Denkmal der Schande in das Herz seiner Hauptstadt gepflanzt hat“, sagt er in Anspielung auf das Holocaust-Mahnmal. Die deutsche Geschichte werde „mies und lächerlich gemacht“….

http://www.tagesspiegel.de/politik/brandrede-in-dresden-der-totale-hoecke/19267154.html

B. Höcke offenbarte mal wieder das die ernsthaften Sorgen über die „Ausrichtung“  der AfD nicht unbegründet. Immerhin haben in der Pegida Hochburg Dresden die über 500 Zuhörer begeisterten Applaus gespendet! Zumindest gipfelte sein Gesamtauftritt in Forderungen, die selbst für rechte National-Konservative untragbar sind und ich schreibe es dies mal klar und deutlich, seine Reden sind Gift fürs Volk, mit Umschwung nichts zu tun! In schwarz-weiß ausgestrahlt müsste man überlegen, bei welchem NSDAP-Parteitag die Aufnahmen entstanden ( Altparteien, Kulturbolschewisten ect.) . Parteiausschluss wäre die einzige Konsequenz, wenn die AfD nicht doch noch unter die Beobachtung des Verfassungsschutzes geraten will. Vom Abgang diverser Wählerstimmen ganz zu schweigen.

Frau Dr. Frauke Petry war auch wenig begeistert, dass sich erneut faschistisches Gedankengut in ihren oberen Reihen dermaßen entlarvte und meinte das Herr Höcke  mit seinen Alleingängen und ständigen Querschüssen eine „Belastung für die Partei“ sei.  https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2017/hoeckes-baerendienst/

Na da kenne ich noch einige siehe allein nur :  http://humanistenteam.info/blog/streit-bei-der-afd-niedersachsen-eskaliert-hampel-kritiker-holger-pieters-tritt-zurueck/

 

Privat kann ich nur sagen, auch ich bin für diese Strafanzeige, irgendwann muss diesem Mann eine deutliche Grenze gesetzt werden! Desweiteren könnte ich mir auch gut  vorstellen, dass dieser Herr nach dem gestrigen BGH Urteil seine „Morgenluft“ witterte und wir nun deftig die Auswüchse zu sehen bekommen von denen der BGH noch meinte sie seinen eine zu marginale Gefahr für die Demokratie!

Wie weit weg von den Realitäten muss man sein um die Gefährlichkeit einer Partei allein an ihren Wahlergebnissen festzumachen, wo man doch überall lesen, hören und sehen konnte wie sich deren Kader andren Orts einbrachten! Zur Erinnerung, seit Monaten agiert die NPD erfolgreich unter fremder Flagge in rechten Bündnissen, wie MV-GIDA, »Deutschland wehrt sich« oder »Frieden, Freiheit, Demokratie, Gerechtigkeit« mit teilweise doppelt so hohen „Beifallsspendern“ auf  über 20 anonym eingerichteten Faceboock-Seiten, wie auf den Homepages der NPD und der AfD!

Die Landes-AfD von Mecklenburg/Vorpommern trat zum Beispiel genau wie vieler Orts als Teil rechter Mobilisierung mit einem im Spektrum der AfD erkennbar rechten Landesverband zur Landtagswahl an. Unsere Medien reagierten bisher zwar öfter mit der Offenlegung der personellen Kontinuitäten/ Kontakte zur rechten Szene und/oder Informationen über volksverhetzende/rassistischer Äußerungen oder krimineller Geschäfte von angeklagten oder verurteilten AfD-Funktionären.

ABER eine tatsächlich inhaltliche Auseinandersetzung mit der AfD-Programmatik, ihrer Rolle zu einer Eskalation von rassistischen Vorurteilen und über den Umgang mit der AfD wird aber bisher wenig geführt und genau dies wäre nun schon mehr als dringend nötig, genau dass zeigt uns ein Herr Höcke und Seinesgleichen immer mehr siehe: 

BERLIN & BRANDENBURG UMFRAGE
AfD bei Bundestagswahl in Brandenburg vor der SPD

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.