Björn Höcke will mit seiner AfD den Islam auch am Bosporus bekämpfen

Ist es schon wieder soweit? Unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit werden wieder die alten Parolen der Nazizeit skandiert. Die AfD ist da unrühmlicher Spitzenreiter, wie ihr Vorsitzender Björn Höcke mal wieder unter Beweis stellen musste. Er sagte auf einer Veranstaltung seiner Gesinnungsgenossen in Eisleben:

„Wir werden die Macht bekommen – und dann werden wir das durchsetzen, dann werden wir das durchsetzen, was notwendig ist, damit wir auch in Zukunft noch unser freies Leben leben können. Dann werden wir nämlich die Direktive ausgeben, dass am Bosporus mit den drei großen M – Mohammed, Muezzin und Minarett – Schluss ist.“

Ähnliche Töne hat es in Deutschland schon einmal gegeben, da hat auch einer skandiert, Heute Deutschland und morgen die ganze Welt. Was daraus geworden ist, das sieht man an den Berichten huete in den Medien. Unter anderem ging Stalingrad daraus hervor!

http://humanistenteam.info/die-schlacht-um-stalingrad-das-grosse-abschlachten-der-kriegsparteien/

Und heute stellt sich ein Björn Höcke mit ähnlichen Parolen hin und wird umjubelt! Ist es schon wieder bald soweit? Nur dass es diesmal, NOCH, nicht die Juden sind sondern die Muslime. Eigentlich paradox, denn unter den Anhängern des Islam gibt es auch Menschen welche die Juden hassen, ebenso wie bei uns diese Rechte Brut. Eigentlich könnten die ja zusammen marschieren, aber der Islam wird noch mehr gehasst wie das Judentum, siehe die Parolen der braunen Brut von AfD und Co.

https://www.waz.de/politik/bjorn-hoecke-mit-dem-islam-am-bosporus-muss-schluss-sein-id213255477.html

 

2 Gedanken zu „Björn Höcke will mit seiner AfD den Islam auch am Bosporus bekämpfen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.