Bolivarianische Allianz für Amerika (ALBA) hält gegen die USA und EU zusammen und unterstützt weiterhin Russland

http://de.granma.cu/cuba/2018-02-02/raul-empfing-den-aussenminister-venezuelas

https://www.redglobe.de/lateinamerika-karibik/venezuela/11729-alba-staaten-verurteilen-eu-sanktionen-gegen-venezuela

https://www.unsere-zeit.de/de/4933/internationale_politik/6221/ALBA-Staaten-solidarisch.htm

Man denke da u.a. nicht nur an die gegenseitigen Hilfen da sie alle von den Sanktionen betroffen sondern auch an die Unterstützung Russlands und Chinas für deren eigene Handelswährung den Sucre um sich immer mehr vom Dollar lösen zu können.  Aber auch die Grußbotschaft an Raúl Castro wo Russlands Präsident Wladimir Putin …“das Bündnis ein Beispiel für eine regionale Kooperation, die »zur Stabilität und Sicherheit in Lateinamerika und der Welt« beitrage.  Die Bolivarische Allianz für die Völker Unseres Amerika (ALBA) ist eine Allianz, in deren Mittelpunkt der Kampf gegen Armut und soziale Ausgrenzung steht.“…  Dahingehend auch sehr informativ zu lesen:  

Die neue Strategie der USA hinsichtlich Unseres Amerika (Die Bolivarianische Allianz für Amerika, ein politisches und wirtschaftliches Bündnis von elf Staaten Lateinamerikas und der Karibik kurz ALBA wird von den Mitgliedsstaaten auch „unser Amerika“ genannt.)

http://de.granma.cu/mundo/2018-01-03/die-neue-strategie-der-usa-hinsichtlich-unseres-amerika

USA besorgt über steigenden Einfluss Russlands in Lateinamerika

daher auch seine aktuelle Forderung: http://humanistenteam.info/usa-erdoel-sanktionen-gegen-venezuela-werden-in-betracht-gezogen/

USA besorgt über steigenden Einfluss Russlands in Lateinamerika

https://amerika21.de/2018/02/194765/china-kritik-usa-lateinamerika

Und klar der „Knaller“ für den „Westen“ ALBA ist auch ein Partner für den IRAN und auch dies schon länger als der Artikel einem weismachen will. Hatten ja vor Jahren schon darüber berichtet.

Nur gut das auch China schon die ganze Zeit ALBA unterstützt und seit Anfang an mit Russland Aufsichtsführend wer weiß ob die Morgenröte (ALBA Länder auf spanisch) sonst noch „leben“ würde mit all den Sabotageaktionen der USA und der EU.

Was mir aufgefallen ist, dass de.wikipedia neben anderen merkwürdigen Behauptungen dazu auch offen lügt!

Statt eigene ordentliche Gipfel zu organisieren, nehmen Vertreter seit 2012 höchstens auf Veranstaltungen von CELAC und anderen regionalen Organisationen teil.

Siehe: https://amerika21.de/2017/04/173991/alba-solidaritaet

Leider hat sich der Beireich ALBA – Alexander-von-Humboldt-Gesellschaft mit seiner wertvollen Informationen auch aus dem Netz mit“verabschiedet“ und so bleiben wir nun nur noch 4 Netzseiten die die Menschen in Deutschland über das Thema informieren. So viel Erfolg beweist das neue NetzDG sowie http://humanistenteam.info/djv-praesident-frank-ueberall-kritisiert-eine-zunahme-vertraulicher-behoerdenkontakte-mit-medienvertretern/ und http://humanistenteam.info/gefaehrliche-zensur-in-sozialen-medien/

Passend dazu auch u.a.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.