Bombenbastler mit Faible für Rechtsextreme schon wieder „nur“ ein unauffälliger, besorgter Bürger

Im Thüringischen Eichsfeld sprengte sich ein völlig unbekannter unauffälliger 20-jähriger Mann ins Krankenhaus. Völlig unbemerkt konnte er sich mit Chemikalien eindecken die zur Herstellung von Sprengstoff geeignet waren ( er trug ja keinen Vollbart ), die Polizei prüft ob der aufgefundene Sprengstoff von sich aus zündfähig sei…..natürlich auch ob er Verbindunge zu Rechtsextremen hatte….

http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/leben/blaulicht/detail/-/specific/Grosseinsatz-im-Eichsfeld-Bombenbastler-mit-Faible-fuer-Rechtsextreme-537656957

https://www.neues-deutschland.de/artikel/1049080.bombenbastler-mit-sympathien-fuer-die-npd.html

Allerdings hat er schon mal den Gedanken gehabt eine Synagoge “ abzufackeln „. Das ist natürlich verwerflich, eine Moschee hätte mehr dem Zeitgeist entsprochen. ( Sarkasmus )

 

 

 

Ein Gedanke zu „Bombenbastler mit Faible für Rechtsextreme schon wieder „nur“ ein unauffälliger, besorgter Bürger

  • Panthera
    25. April 2017 um 13:35
    Permalink

    „Bisher ist in diese Richtung offenbar nicht ermittelt worden“
    Ja warum soll man denn auch sein aufRechte Gesinnung prüfen? Nur weil er die NPD favorisiert und eine rechte Bruderschaft, oder dass er die AfD so mag und hier besonders den Herrn Frohnmaier. Einer der extremen Rechten der AfD. Aber das alles is natürlich kein Grund um ihm eine Rechte Gesinnung zuzusprechen.
    Wehe aber, man hätte festgestellt, der gute Mann hätte irgendwelche Linken Gruppierungen bevorzugt, da wäre natürlich sofort und umgehend die gesamte Staatsmaschinerie angelaufen und der Staatsschutz hätte die Ermitllungen übernommen, ausserdem wäre der junge Mann sofort in ein JVK verlegt und unter strengste Bewachung gestellt worden, ausserdem hätte man ihn selbstverständlich strengen Verhören unterzogen. Aber da er ja nur ein junger Mann ist welcher die Rechten mag, ist das alles nicht weiter schlimm. Mögen darf man ja was man will, eigentlich.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.