Buchtipp: Edward Bernays „Propaganda“

Heute möchte ich ein Buch empfehlen welches an Aktualität kaum etwas eingebüßt haben dürfte. Es ist bereits 1928 erschienen und beschäftigt sich tiefgründig mit den zielgerichteten Manipulationen die uns auch heute weitgehend beeinflussen. Edward Bernay wird auch der Vater der Public Relations genannt und bringt in seinem Buch sehr deutlich auf den Punkt welche Macht tatsächlich dahinter steckt.

Das was augenscheinlich der Grundlehrstoff für öffentliche Beeinflussung ist sollte meines Erachtens dringend schon als Schullektüre empfohlen werden – mehr braucht man im Grunde gar nicht um gewappnet zu sein …

Zu beziehen ist das Buch auch heute – unter der ISBN 978-3936086355

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.