Bundesregierung bombardiert Bundestag mit Ukraine-Propaganda »Keine Faschisten in Kiew«

 

Foto: David Mdzinarishvili/Reuters

Berliner »Realitätscheck«: Bundesregierung bombardiert Bundestag mit Ukraine-Propaganda

Kurz vor dem ersten Jahrestag des blutigen Scharfschützenmassakers auf dem Kiewer Maidan, das bis heute nicht aufgeklärt wird, und dem Sturz des ukrainischen Präsidenten Wiktor Janukowitsch hat die Bundesregierung den Abgeordneten des Deutschen Bundestages eine Handreichung zur »richtigen« Bewertung des Ukraine-Konflikts zukommen lassen. »Realitätscheck: Russische Behauptungen – unsere Antworten «, heißt das acht Seiten umfassende Papier des Auswärtigen Amtes in Berlin.

https://www.jungewelt.de/2015/02-20/002.php

Unklar ist ob das auswärtige Amt selbst daran glaubt.

Falls ja, sollten sich die Verfasser einmal den Film “ Lauffeuer “ ansehen. Da ist zu sehen wie der rechte Sektor genutzt wurde. Und Odessa steht da nicht allein.

»Lauffeuer« von Ulrich Heyden und Marco Benson, 2015, 45 Minuten.

In zirka zwei Wochen wird der Film kostenlos im Internet verfügbar sein: www.leftvision.de

https://www.jungewelt.de/2015/02-20/037.php

0 Gedanken zu „Bundesregierung bombardiert Bundestag mit Ukraine-Propaganda »Keine Faschisten in Kiew«

  • Netti
    20. Februar 2015 um 18:05
    Permalink

    Lauserchen,
    manchmal fehlen mit die Worte! Ob wir den BT Abgeordnete mal zukommen lassen sollten was man bei uns so unter Maidan findet? http://humanistenteam.de/?s=Maidan Das sind nicht nur irgendwelche Propaganda Antworten sogar Beweise! Also ehrlich, wie kann man sich nur weiter so zum Kaspert der Idiotie machen?!

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.