Chinesische Ratingagentur Dagong verdrängt US-"Big Three"

Wenn es um Ratingagenturen geht, dann gibt es die so genannten „Big Three“: Moody´s, Standard & Poor´s und Fitch Ratings. Diese drei Unternehmen dominieren bislang konkurrenzlos den globalen Rating-Markt. Die privaten, gewinnorientierten Unternehmen, die gewerbsmäßig die Kreditwürdigkeit (Bonität) von Unternehmen aller Branchen sowie von Staaten bewerten, werden jedoch seit der Finanzkrise von 2007 hinterfragt und durch neue nicht-amerikanische Unternehmen auf den Prüfstand gestellt.

So auch die Ratingagentur Dagong, die lange Zeit vom Westen belächelt wurde. Spätestens seit der Ukraine-Krise wird das Unternehmen jedoch als chinesisches Gegengewicht auf dem Rating-Markt gehandelt. Dagong findet, dass Moody´s, Standard & Poor´s und Fitch Ratings unglaubwürdig seien, da sie stark ideologisch und politsch motiviert handeln. Jüngst kam sie anders als S&P, dass Russland angesichts der Auseinandersetzung in Ukraine, auf Ramschniveau herabsetzte, zum Ergebnis, dass die russische Volkswirtschaft stabil sei und ihre Schulden anders als so manch andere westlichen Staaten zuverlässig zahle.

0 Gedanken zu „Chinesische Ratingagentur Dagong verdrängt US-"Big Three"

  • Kaballah
    12. Februar 2015 um 21:27
    Permalink

    Dagong muss man sich sicher merken Jap – ich habe mich ohnehin gefragt warum gerade die amerikanischen Ratingagenturen die einzigen weltweit sein sollten die meinen die Geschicke des Finanz- und Aktienmarktes regeln zu können. Aus der EU hat sich das scheinbar keiner getraut ein Gegengewicht aufzubauen – gut dass die Chinesen die Initiative ergriffen haben…
    Mal sehen wie Märkte jetzt reagieren wenn es durchaus unterschiedliche Bewertungen geben könnte…

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.