Das Spitzenduo der AfD

Die AfD hat ihr Spitzenduo….Gauland und Weidel. Hurra….Von Gauland kann man sagen das er Höcke liebgewonnen hat und man ihm nachsagt das er es bisher immer geschafft hat seine Unternehmungen an die Wand zu fahren. Viel Erfolg weiterhin. Und Laut einer Dina Sachs ist Frau Weidel die schönste und stärkste Blüte deutschen Frauentums…..

https://www.gmx.net/magazine/politik/afd-waehlt-spitzenduo-alexander-gauland-alice-weidel-32287940

Kommentare…

Seltsam, bisher war aus dieser Ecke immer zu hören das die deutsche Frau an den Herd gehört. Grübel….

Achja, was steht denn eigentlich im Wahlprogramm der AfD? Eigentlich sollte das ja auch beschlossen werden.

5 Gedanken zu „Das Spitzenduo der AfD

  • Pragmatiker
    23. April 2017 um 18:43
    Permalink

    Lauser – welches Wahlprogramm? Mit dieser Entscheidung in die rechte Ecke (meinetwegen kann das auch einer als nationalistisch nennen) benötigt es doch keines Wahlprogrammes bei der AfD – die Weichen sollten jedenfalls klar erkennbar sein. Kurz und knapp : weg vom Euro hin zur D-Mark, Änderung der Zuwanderungspolitik (höflich ausgedrückt – die AfD nennt das selbst „ungeregelte Massenimmigration“), „Erhalt des eigenen Staatsvolkes“ und die Verhinderung abgeschotteter islamischer Parallelgesellschaften…
    Zur Frau Weidel selbst ist festzustellen – ihr Stipendium durch die Konrad-Adenauer-Stiftung hat sich wohl ausgezahlt, auch ihre Zeit bei Goldman Sachs scheint Früchte zu tragen …

    Antwort
  • Netti
    24. April 2017 um 12:24
    Permalink

    Ich habe mir doch tatsächlich mal einige Minuten dieser Veranstaltung auf Phönix angesehen. Da wurde die Rede der Frau Weidel gezeigt- ich muss schon sagen: Mir wurde angesichts dieses Sprachstiles -dieser verbalen Hybris echt „leicht mulmig“ im Magen. Die Gestik, die Bewegungen der rechten Hand während sie redet, dass pathetische Nationalisten-Gerede… Ich dachte: Höcke in feminin-blond
    Wenn sie noch angefangen hätte zu schreien wäre mir wahrscheinlich der Klumpfuss in den Kopf gesprungen… Siehe zum Rest: http://humanistenteam.info/video-frauke-petry-laesst-offen-ob-sie-noch-einmal-fuer-bundesvorsitz-kandidiert-und-sich-afd-delegierte-offenbaren/
    http://humanistenteam.info/deutsche-tugenden-bei-der-afd-mal-wieder-fehlanzeige/

    Antwort
    • Pragmatiker
      24. April 2017 um 21:29
      Permalink

      Hm JØHO – wenn sie es denn wäre … die AfD ist wohl eher die dokumentierte Polarisierung der Gesellschaft wie wir es in der Geschichte schon oft gesehen haben, initiert von den Kräften denen Merkels Politik zu sanft erscheint. Hinter der AfD steht also eher etwas was weiter rechts steht, obgleich ein Seehofer das sicher anders bewerten würde. Jedenfalls wäre es zu einfach die AfD als Merkels Bande zu bezeichnen…

      Antwort
  • lausebengel
    25. April 2017 um 09:48
    Permalink

    Ich habe schon meine Zweifel ob es wirklich so abgelaufen ist. Immerhin meint der Postillon selten etwas ernst, als Satirezeitschrift verständlich. Aber selbstverständlich kann man es nutzen wieder etwas weiter nach rechts zu rutschen…

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.