Das ZDF Machwerk „Machtmensch Putin“ – Goebbels hätte seine Freude an seinen „Enkeln“

Foto Quelle: 70% der medienkritischen Beobachter sehen transatlantische Journalisten als bewusste Täter 

  Die Wahrheit ist im Propagandakrieg das erste Opfer…
      …das bestätigt uns das ZDF!

Das dem Bürger für diesen verlogenen Mist von einem furchtbares Machwerk in übelster deutscher Tradition auch noch Gebühren berechnet werden, dass schlägt dem Fass den Boden raus! Rache weil er deutschen „Journalisten“ regelmäßig schlecht aussehen lässt, gelegentlich auslacht?!  Z.B. hier https://www.youtube.com/watch?v=Kppkm56qdPE, mit Jörg Schönenborn , geht 35 Minuten oder auch hier https://www.youtube.com/watch?v=JvpVzjqKGrE, das geht nur 27 Sekunden. Diese DOKU zeigt kein Porträt von Putin, sondern das geistige Niveau der Filmemacher! Was ich von Putin bemerkt habe, ist dass die Welt noch nicht im Krieg versunken ist, jedenfalls nicht komplett, also wir leben hier alle noch. Das wäre uns mit einem russischem George W. Bush, spätestens nach der Doku nicht passiert. Putin hat noch keine Losung raus gegeben Deutschland wären der Feind, so benimmt sich aber unser staatlich verordnetes Fernsehen! 

Ganz ehrlich, nach dieser DOKU schäme ich mich ein “ Deutscher “ zu sein, wie sagte schon Churchill : „Die Deutschen, entweder sie lecken dir die Schuhe oder sie beißen dir in die Kehle.“   

Wertes ZDF, würden 42.000 russische Soldaten in der Ostukraine kämpfen wäre die Ukraine schon lange wieder ein Teil Russlands! Die hätten wenn schon lange bei der Kanzlerin an der Pforte geklopft .

Auszug zu Fakten über die Darsteller dieses Propagandawerkes nach Goebbels:  

Man muss diesen Film Machtmensch Putin von Annette Harlfinger, Caroline Reiher, Michael Renz und Dietmar Schumann, der zur besten Sendezeit lief, gesehen haben, um zu verstehen, wie primitive Agitation gemacht wird. Dagegen ist Jud Süss ein Filmchen für das Kinderprogramm. Man nehme einige Koniferen mit eigener Agenda (u.a. den ehem. ausgetauschten Spion Igor Sutjagin, die Kämpferin für Schwule und Lesben, Masha Gessen oder den Neofaschisten Alexander Dugin, der im Film als russischer Philosoph – natürlich mit Rauschebart – dargestellt wird), …

Einer, der uns Beispiele seiner geistigen Größe liefert, ist der langjährige FOCUS-Moskau-Korrespondent Boris Reitschuster (Das Beste, was der LOCUS tun konnte, war die Schließung des Moskaubüros). Dem Shitstorm auf seiner Website hat er schon vorgebeugt:

Für meine Aussagen in dem Film bekam ich postwendend viele Hassmails (wie üblich überwiegend mit Rechtschreibschwäche). Den Machern des Films wird es noch schlimmer ergehen. Auf der ZDF-Seite hier laufen die Trolle schon Amok. Daher die große Bitte: Überlassen Sie den Putin-Claqueuren nicht das Feld! Schreiben Sie ans ZDF, an Chefredakteur und Intendant, wenn Sie weiter solche kritische Berichte sehen wollen – und seien es nur ein paar Zeilen! DANKE!!!

Ich habe Reitschusters Empfehlung schon befolgt und an das zdf geschrieben, und den Wunsch geäußert, dass ich „kritische Berichte“ sehen will, aber nicht so einen gequirlten Mist. Liebe Leser, macht es genauso, damit uns Reizhusters Mikrokosmos erspart bleibt!

An Herrn Reitschuster: Ich habe ihnen keine Hassmail geschickt, sondern eine Bedauernmail. Hass setzt ein gewisses Niveau voraus. Einfältige Menschen mit einfältigen Weltbildern kann ich nicht hassen, sondern nur bedauern. ….

http://www.altermannblog.de/das-machtmensch-putin-machwerk/

Sollte man dazu auch gelesen haben:

ZDF “Machtmensch Putin” – Ist das noch billige Propaganda oder schon subversive Satire?

Propaganda: ZDF tarnt Neonazis und führt antirussische Interviews

https://de-de.facebook.com/Anonymous.Kollektiv/videos/767005353345927/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.