de Maiziere der Lüge überführt…

Vor einigen Tagen ließ der Bundesinnenminister aufhorchen als er so locker flockig zum Besten gab das von den Flüchtlingen sich mindestens 30 % als Syrer ausgeben würden, in Wahrheit aber gar keine sind. So eine Aussage wurde von den Medien natürlich sofort aufgenommen und als „Wahrheit“ verbreitet.  Wer nun heute „Panorama“ gesehen hat wurde eines Besseren belehrt:

Bei Nachfragen wird das Bundesinnenministerium schmallippig. Bei den 30 Prozent handele sich um eine „Schätzung“, die auf Erhebungen der Bundespolizei, des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) und der EU-Grenzschutz-Agentur Frontex beruhten, teilt zunächst der Sprecher des Innenministers mit. Bohrt man weiter nach, kommt heraus: „Es werden weder bei der Bundespolizei noch im Bundesministerium des Innern Statistiken geführt, wie viele Menschen in Deutschland fälschlicherweise behaupten, syrische Staatsbürger zu sein“, teilt das Bundesinnenministerium auf Panorama-Anfrage mit.

Auf Nachfrage von Panorama zeigt der Innenminister sich beharrlich und sagt, die 30 Prozent seien „eher noch untertrieben.“

http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2015/Falsche-Syrer-Wie-der-Innenminister-Geruechte-schuert,demaziere108.html

Wie passt denn überhaupt so ein Agieren des Bundesinnenministers in diese Regierungspolitik? Ist das jetzt wie in manchen Krimi wo Merkelchen die Gute und de Maiziere den Bösen spielt? Wie auch immer – diese Regierung wird kaum das Vertrauen des deutschen Volkes gewinnen, mal ganz davon abgesehen das ich selbst schon sehr lange kein Vertrauen mehr in diese habe …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.