de Maizière und seine 15 Grundsätze zur deutschen „Leitkultur“

http://www.deutschlandfunk.de/die-wiederkehr-der-leitkultur-debatte-ein-kampfbegriff.720.de.html?dram:article_id=385548

Formuliert hatte die Thesen die „Initiative kulturelle Integration“. Sie besteht aus 28 gesellschaftlichen Gruppen, die verschiedene Religionen, Arbeitgeber, Gewerkschaften und Medien repräsentieren. Die „Initiative kulturelle Integration“ lehnt den Begriff „Leitkultur“ den Bundesinnenminister Thomas de Maizière dafür aber verwendet ab! Für den Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates, Olaf Zimmermann, auf dessen Idee die Gründung der Initiative zurückgeht, sei der Begriff „verbrannt“. Er spalte, statt zusammenzuführen. Zur Erinnerung nicht zu erstem Mal tönt es von wegen deutscher „Leitkultur“ aus der CDU heraus. Den Begriff der deutschen „Leitkultur“ bracht u.a. im Jahre 2000  der damalige CDU-Fraktionsvorsitzende Friedrich Merz wieder auf´s „Tablett“ und wollte damals schon eine entsprechende Änderung des Einwanderungsrecht und pro Jahr sollten nach seiner Meinung nicht mehr als 200.000 Mitmenschen anderer Nationen aufgenommen werden. 2005 dann kritisierte der heutige Bundestagspräsident Norbert Lammert, dass die von Merz angestoßene Debatte voreilig abgebrochen worden sei, obwohl es in der CDU eine breite Zustimmung dafür gab. Und der Oberhammer, Lammert forderte zudem noch, dieses „Konzept“ auch auf eine europäische Leitidee der gemeinsamen kulturellen Wurzeln auszuweiten!

Sarkastisch möchte man sagen zu Dingen wie: „Wir sind nicht Burka“  -der Satz „Wir sind nicht Nazi“ wäre auf unsere Geschichte und auch noch viele aktuelle merkwürdigen RECHTSurteile angebrachter gewesen. Und sollte er als Synonym gedacht das die Rechte der Frauen in einer modernen europäischen Gesellschaft denen der Männer gleichgestellt sind, ist das auch falsch. Gerade die CDU hat sich immer damit hervorgetan NICHT gegen die ungleiche Bezahlung von Männern und Frauen bei gleicher Arbeit zu unternehmen!

Das Händeschütteln ist eh äußerst ungesund (gerade in Grippewellen) und Ärzte warnen schon lange davor. Außerdem in Bayern gibt man sich eh nur in absoluten Ausnahmefällen die Hand (gehört also nicht zu Deutschland) sondern wie im Rest der europäischen Welt begrüßt man sich wenn mit Luftküssen. Hier haben alte Männer längst überholtes aus ihren „Taschen gekramt“ und 14 dieser angeblichen “ Grundsätze zur deutschen Leitkultur“ kann man nicht in Sekundenschnelle „zerpflügen“. Das einzige was von Belang und an dem eh keiner zweifelt ist, dass unser  Grundgesetz die Grundlage für das Zusammenleben in Deutschland! Da sollte man dann aber auch jene abschieben die sich nicht daran halten und nicht ausgerechnet die Massen die sich integrieren! Sind wir wieder bei alten Männern die sich wichtig machen mit solchen „Leitkulturdebatten“ anstatt anständig ihre politische Arbeit zu machen und ablenken von all ihren Fehlentscheidungen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.