Der Drohnenkrieg der Türkei fordert im Inland jeden Monat viele zivile Opfer

Bei der marginalen Berichterstattung zu den gerade stattfindende Drohnen-Kriegen geht es hauptsächlich um die USA, Pakistan oder den Jemen. Dabei benutzen mittlerweile auch andere Staaten bewaffnete Drohnen, zum Beispiel setzt die Türkei auch Drohnen gegen ihre eigene Bevölkerung im Land ( PKK Terroristen) und im Nordirak ein. Auch hier lautet die Aussage der Politik: Mit „präzisen“ Drohnen werden „böse Terroristen“ (in diesem Fall PKK-Kämpfer) bekämpft. Dabei gilt auch für die türkische Drohnen   „Bayraktar“, was für alle Drohnen gilt, sie sind keineswegs präzise Waffen! Sie töten sogar mehr Zivilisten töten als „klassische“ Luftangriffe aber bei ihrem Einsatz muss sich keiner die „Finger schmutzig “ machen.

https://www.hintergrund.de/politik/welt/der-drohnenkrieg-der-tuerkei/

https://www.heise.de/tp/features/Tuerkei-setzt-bewaffnete-Drohnen-auch-im-Inland-ein-3465685.html

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.