Der Tod kommt aus Deutschland

Deutsche Rüstungsfirmen dürfen, laut Gesetz, nicht in Krisengbiete ihre Waffen liefern! So weit, so richtig.  Nur wieso tauchen dann deutsche Waffen überall in den Kriegs- und Kriesenregionen der Welt auf? Ganz einfach, weil der Konzern, wie z.B. Rheinmetall, eine Tochter im Ausland hat, die natürlich nicht in einer Kriesenregion sitzt, aber für die unsere Gesetze eben nicht gelten! An diese werden dann die Waffen verkauft, und die Tochter verkauft sie dann weiter an alle welche sie haben wollen und dafür zahlen. Übrigens im Aufsichtsrat von Rheinmetall, sitzt zufälliger Weise der Ex Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung Dirk Niebel und der Ehemalige Arbeits- und Verteidigungsminister Franz Josef Jung. Natürlich ist vom Konzern selber keine Stellungnahme vorhanden, aber Bundesregierung und Bundessicherheitsrat schweigen! Warum bloß? Übrigens, der Bürgermeister von Unterlüß im Kreis Lüneburg, Sitz des Technologiezentrums Nord von Rheinmetall, ist froh um die Arbeitsplätze. Die sind ja wichtiger wie tote Menschen im Jemen!

http://www.fr.de/kultur/netz-tv-kritik-medien/tv-kritik/bomben-fuer-die-welt-ard-der-tod-ist-ein-kraemer-aus-deutschland-a-1427375

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.