deutsche Steuerbetrüger werden veröffentlicht…

 Bild: dpa-infocom GmbH

Die Schweizer Steuerverwaltung hat damit begonnen, die Namen möglicher deutscher und anderer ausländischer Steuerbetrüger im Internet zu veröffentlichen.

Sie werde von Amtshilfegesuchen der Steuerfahnder in diesen Ländern überhäuft und wolle die Betroffenen auf diesem Wege darüber in Kenntnis setzen, berichtete die Schweizer «Sonntagszeitung». Eigentlicher Sinn ist es demnach, den Betroffenen zu ermöglichen, Rechtsmittel gegen die Preisgabe ihrer Daten einzulegen. Unter den veröffentlichten Namen sind nach Angaben der Zeitung auch Prominente.

Tatsächlich sind im Internet-Portal des Schweizer Bundesblatts, in dem Gesetze und Beschlüsse der Regierung wie des Parlaments veröffentlicht werden, frei zugänglich zahlreiche «Mitteilungen der Eidgenössischen Steuerverwaltung (ESTV) – Amtshilfe» zu finden. Darin wird jeweils unter Nennung des Namens, teilweise des Geburtsdatums und der Staatsangehörigkeit eines Betroffenen mitgeteilt, dass die Steuerverwaltung Amtshilfe leisten wird – und dass dagegen innerhalb einer bestimmten Frist Rechtsmittel möglich sind. Genannt werden zudem zahlreiche Firmen mit Namen und Land des Hauptsitzes.

http://www.nwzonline.de/politik/schweiz-nennt-namen-moeglicher-deutscher-steuerbetrueger_a_28,0,1449389857.html

Wer sich da weiter belesen möchte kann dies tun unter: https://www.admin.ch/opc/de/federal-gazette/2015/index_19.html

Es trifft aber nicht nur Deutsche – gleichwohl werden auch andere Länder nicht „verschont“ …

0 Gedanken zu „deutsche Steuerbetrüger werden veröffentlicht…

  • lausebengel
    25. Mai 2015 um 14:11
    Permalink

    Kaba, das heißt doch Steuersünder….. ;-)

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.