Deutsche zahlen pro Kopf schon jetzt mehr als Russlands Bürger für Militärausgaben

Quelle: https://www.sipri.org/sites/default/files/Trends-world-military-expenditure-2016.pdf

Man darf sich fragen ob solche Fakten bewusst u.a. vom ZDF heutejournal gezielt verschwiegen werden um ein falsches „Bild“ in den Köpfen der Menschen zu erzeugen. Nicht nur das verschweigen, auch das Verzerren der Balken hinterlässt unbewusst im Hirn USA<China<Russland. Daher die Balken mal richtig dargestellt. Natürlich kann man sagen dies wäre auf der Basis eines Leider auf der Basis eines halb so großen pro-Kopf-Einkommens in Russland bei allerdings deutlich niedrigerer Abgabenlast an den Staat. Einkommensteuer auf Gehalt beträgt pauschal 13 %. Diverse Kategorien von Lebensmitteln sowie Kinderbedarf haben einen Steuersatz von 10 %, ganz ausgenommen von der Mehrwertsteuer sind Produktgruppen von sozialer Bedeutung, darunter Pharmaprodukte u.s.w.

Und man überlege mal wie das bei uns aussieht, wer wie viele das gleiche pro Kopf einkommen in der Realität haben. Siehe Schere Arm und Reich laut OSZE Bericht.

Kleiner Vergleich wie MSM Medien dazu berichten:

http://www.sueddeutsche.de/politik/militaerausgaben-die-maer-von-gleichen-militaerausgaben-1.3474484

https://www.tagesschau.de/ausland/sipri-militaerausgaben-101.html

Hier noch die Übersicht der Gesamtmilitärausgaben.

Ein Gedanke zu „Deutsche zahlen pro Kopf schon jetzt mehr als Russlands Bürger für Militärausgaben

  • lausebengel
    25. April 2017 um 11:36
    Permalink

    Also bei einer angeblich unbedingt notwendigen Erhöhung der Rüstungsausgaben bei einer mehr als 10-fachen Summe der Nato gegenüber den Ausgaben des“ Feindes “ Russland frage ich mich besorgt ob man 90% für Schrott ausgibt? Sollte man diese Gelder dann nicht lieber für Bildung, Infrastruktur etc. ausgeben?

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.