Deutschland und das „www-Katz-und-Maus“

Auch wenn Deutschland zum Glück nicht die Hitlisten des „www-Katz-und-Maus“ anführt, so hat die Zensur doch eine lange „Tradition“.

Hier nur ein paar gefundene Ausführungen zum Thema:
http://www.3sat.de/page/?source=/kulturzeit/themen/134389/index.html
http://www.cras-legam.de/HHZ06.htm
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2013/08/08/das-ende-des-freien-internet-die-zensur-kehrt-nach-europa-zurueck/
Zensur und Massenüberwachung im Internet sind dem Webindex der World-Wide-Web-Foundation zufolge auf dem Vormarsch.
2014-2015 landet Deutschland im Ranking nur auf Rang 14:
http://thewebindex.org/data/?indicator=INDEX&country=ALL

Oft benutzt: das Alibi-Deckmäntelchen des (eigentlich völlig berechtigten) Schutzes besonderer Zielgruppen.

Besonders bezeichnend im TELEPOLIS-Beitrag: (Sonst oft zitiert ist Orwells dystopische Welt in „1984“), der hier erwähnte Auszug Robert Heinleins „Revolt in 2100“:
„… Das dürft ihr nicht lesen, das dürft ihr nicht sehen, das zu wissen ist euch verboten‘,… ist sehr passend!  Artikel dazu lesen:  http://www.heise.de/tp/artikel/45/45960/1.html

Kann man mal drüber nachdenken …

Auch interessant zum Thema unter einer anderen Sichtweise:
http://www.foerderland.de/digitale-wirtschaft/netzwertig/news/artikel/recht-auf-vergessen-forget-me-illustriert-wie-nah-datenschutz-und-zensur-beieinander-liegen/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.