Deutschland und seine dunkle Seite – Über 800 Attacken gegen Flüchtlingsheime

In Deutschland hat sich die Zahl der Straftaten gegen Flüchtlingsunterkünfte bereits mehr als vervierfacht. Bis Anfang Dezember sind 817 Delikte gezählt worden.

Laut BKA sind rechtsradikale Motive bei mindestens 733 der Taten die Ursache. Beim Grossteil der Straftaten handelte es sich demnach um Sachbeschädigung, Propaganda und Volksverhetzung. Es gab bislang 68 Fälle von Brandstiftung.

Einer Auflistung des Bundestags zufolge ereigneten sich die rechtsradikal motivierten Straftaten gegen Flüchtlingsunterkünfte bis Ende September nahezu in allen Regionen Deutschlands.

http://www.20min.ch/ausland/news/story/-ber-800-Attacken-gegen-Fluechtlingsheime-10505204

Also doch keine rein ostdeutsche Angelegenheit wie man so oft in den Medien darstellt – das Problem durchzieht ganz Deutschland und wird auch so schnell nicht abflauen. Der Umgang in der Politik mit den Flüchtlingen trägt einiges dazu bei das sich so etwas entwickeln kann. Und der sonst so agile und sprücheklopfende Innenminister de Maiziere?! Irgendwie abgetaucht…

Wo bleibt denn die so oft gepriesene tolle Arbeit von Verfassungsschutz und Co.?!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.