Deutschlands Einwanderer gezwungen sich auf dem „Arbeiterstrich“ zu begeben

Einwanderung: „Die jungen Afrikaner kommen. So oder so“

http://www.spiegel.de/politik/ausland/einwanderung-aus-afrika-die-jungen-afrikaner-kommen-so-oder-so-a-1166274.html

Sehr lesenswert und vor allem mal ehrlich im Gegensatz zu diversen Politikern die den Eindruck vermitteln in Absehbarer Zeit könne man daran was ändern. Jahrzehnte verfehlter Außenpolitik ( und weiterer Verschärfung durch miese Deals ) tragen halt diese „Früchte“ und man kann die geschaffenen Fluchtursachen nicht von heut auf Morgen einfach wieder abstellen.

Hunger. Armut. Krieg. Ausbeutung von Wirtschaft, Bevölkerung und Ressourcen. Unterdrückung. Korruption. Despotische Regierungen. Geringe bis extreme Perspektivlosigkeit, für sich selbst und/oder die eigenen Kinder und nicht zuletzt das Thema ( Un) Bildung.
Die Liste möglicher Ursachen für Flucht, Überreise (wie man es auch immer nennen mag..) ist so lang wie die Anzahl der Individuen, die diesen Weg wagen.

Besonders, da (wie sehr treffend beschrieben) mögliche Ansätze oder Absichten in zwei grund-verschiedenen Ländern nicht den gleichen Erfolg erzielen!
Wenn wir jedoch davon ausgehen wollen, dass für den absolut überwiegenden Anteil an Menschen Heimat mit keinem anderen Ort der Welt vergleichbar ist, dann mag es an denen, die heutzutage monetär, materiell, logistisch usw in der Lage dazu sein mögen, den Ländern respektive seinen Bewohnern, die ihre eigene Heimat um der Ungewissheit in einem vollkommen fremden Kontinent Willen zu verlassen zu gedenken, die wohl größtmögliche Unterstützung zu bieten.
Damit die Umstände in den Ländern Menschen nicht dazu zwingen müssen, ihr Heil aufgrund Perspektivlosigkeit tausende Kilometer entfernt und mit der Gefahr des Todes auf dem Weg dorthin aus Not suchen zu müssen brauchen wir endlich eine echte Entwicklungshilfe von allen politischen Ebenen aus und keine die dies immer weiter verschärft wie aktuell. http://humanistenteam.info/petition-globale-ausbeutung-stoppen-unternehmen-in-die-pflicht-nehmen/

Daher ist das „Vorhaben “ von CDU und CSU die „Asylbewerberzahlen dauerhaft senken“ – unabhängig von weltweiten Krisen ein „Projekt“ was an den Realitäten scheitern muss aber den deutschen Nationalisten weiteren Nährboden bereitet.

DAS halte ich für um ein Vielfaches förderlicher als Asylzentren außerhalb der EU. Oder ein hermetisch versiegeltes Europa.

Und was passiert eigentlich, wenn man Einwanderern alle Hilfen streicht? Frankfurt probiert das aus. Ergebnis: die Menschen kommen trotzdem und verkaufen sich noch billiger zum „Wohle“ der Wirtschaft.

https://www.op-online.de/offenbach/team-wallraff-reporter-undercover-vorwuerfe-gegen-offenbacher-grossbaeckerei-8761184.html

http://www.focus.de/kultur/kino_tv/focus-fernsehclub/tv-kolumne-team-wallraff-schwarzarbeit-auf-dem-arbeiter-strich-steine-klopfen-fuer-den-steuerberater_id_7692986.html

https://www.jungewelt.de/artikel/320011.rechtlos-ausgeliefert.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.