Die am Freitag erneut drohende Zahlungsunfähigkeit der USA teilweise abgewendet?

Ob man dieser Schlussfolgerung folgen mag kann jeder für sich selber entscheiden!

http://www.deutschlandfunk.de/steuerprogramm-trump-zahlungsunfaehigkeit-der-us-regierung.1773.de.html?dram:article_id=384627

Meldungen allgemein:

http://www.fr.de/politik/usa-trumps-regierung-droht-zahlungsunfaehigkeit-a-1266030

…Nach einem Bericht des Haushaltsbüros des Kongresses (CBO) ist das Schuldenlimit bereits um 1,8 Billionen USD überschritten. Gemessen werden die Schulden, die das Finanzministerium bei anderen Regierungsstellen sowie bei der Öffentlichkeit hat, etwa durch Schuldverschreibungen oder Pensionsverpflichtungen. Wegen der brisanten Lage bereitet die Regierung Pläne für eine möglicherweise bevorstehende Schließung der Regierungsbehörden und -aktivitäten vor….

http://www.freisleben-news.at/am-freitag-droht-die-zahlungsunfaehigkeit-der-usa/

Viel Menschen befürchten nun wie man lesen kann, das die bisher dazu erfolgten spärlichen Meldungen eine Hinweis, dass sich die USA mal wieder Geld „machen“ wollen durch einen Krieg und deshalb gerade die Krise mit Nord -Korea heraufbeschworen. Also mit einem Krieg lässt sich nicht Blitzartig ein ein „Staatsbankrott“ abwenden (!),es wäre ihnen leichter mal wieder ihre Obergrenze anzuheben!

Fakt ist auch, die gestrige Operation Gotham Shield ist eine legitime und regelmäßig durchgeführte Katastrophenschutzübung unter Beteiligung vieler Behörden, sie war weder geheim und schon lange geplant!

Es ist ja nicht das erste Mal das die USA vor der Zahlungsunfähigkeit stehen und alle sich darauf vorbereiten das dass öffentliche Leben lahm gelegt. Die Schüler dürften sich schon auf extra Ferien freuen. Also bitte nicht zwei Fakten zusammenfügen die schon durch ihre „Planung/Auslösung“ nicht zusammen gehören.

 

 

.

Ein Gedanke zu „Die am Freitag erneut drohende Zahlungsunfähigkeit der USA teilweise abgewendet?

  • Pragmatiker
    26. April 2017 um 23:32
    Permalink

    Wie oft wurde schon die Zahlungsunfähigkeit quasi in letzter Minute „abgewendet“ – dabei lässt sich die USA immer wieder etwas einfallen (und wenn es eben darum geht die Gelddruckmaschine anzuwerfen). Wird dadurch etwas wirklich besser? Letztlich wird die Scheinwelt immer weiter aufrecht erhalten…

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.