Die FPÖ und der Verfassungschutz

Bei unserem Nachbarn Österreich bahnt sich ein handfester Skandal an, welcher durch den FPÖ Innenminster ausgelöst wurde. Jener ließ nämlich beim dortigen Verfassunggschutz eine, von ihm genehmigte, Razzia durchführen. Allerdings hätte er diesen Einsatz gar nicht erst genehmigen dürfen. Der Chef des Geheimdienstes und sein Stellvertreter werden, Medienberichten zufolge, nach dem Zwangsurlaub ausgetauscht.

Bei diesem Einsatz wurden Daten kopiert welche sich mit den rechtsextremen Burschenschaften in dem Land befassen, die auch gute Verbindungen zur FPÖ besitzen. Gibt es möglicherweise Zusammenhänge mit diesen rechten Organisationen und der FPÖ, die eine gewisse Brisanz beherbegen könnten? Der Einsatzleiter, ein FPÖ naher Polizist steht auch gleichzeitg in einem Verwandschaftsverhältnis mit dem FPÖ Landeshauptmann von Nierderösterreich.

http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_83363862/oesterreich-razzia-beim-geheimdienst-alarmiert-politiker-fragen-an-fpoe-.html

http://www.krone.at/1661760

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.