Die Medien und der Besuch Wladimir Putin in Berlin

Langweilige 08/15 Propaganda wegen dem Putin Besuch „Putin scheint nachzugeben“:
http://www.dw.com/de/kommentar-putin-scheint-nachzugeben/a-36081183

Philipp Löpfe, NATO-Fan und Putin Hasser bei Watson huldigt einmal mehr seinem Obama und streut die üblichen Lügen (Assad Giftgas, Annexion Krim) ein.
http://www.watson.ch/Wirtschaft/USA/362696469-Warum-Barack-Obama-als-grosser-Präsident-in-die-Geschichte-eingehen-wird

Programmbeschwerde: Wenn „der Russe“ was schafft, schweigt ARD-aktuell – Garantiert!

http://www.0815-info.com/News-Programmbeschwerde-Wenn-der-Russe-was-schafft-schweigt-Gniffkes-ARD-aktuell-item-11806.html

Die Konferenz und ihr Ergebnis werden (nicht nur) in der islamischen Welt als ein großer Erfolg russischer Konfliktklärungspolitik gesehen. Russland habe vermittels dieser Konferenz zugleich ein Schlaglicht auf das Erzübel der Waffen- und Kriegsbrüderschaft zwischen Saudis, USA und NATO geworfen.

Und ARD-aktuell? Hat wieder einmal eine vorzügliche Gelegenheit verpasst, seinen Informationsauftrag umfassend zu erfüllen, dem deutschen Publikum den Facettenreichtum des politischen Islam darzustellen und ein tieferes Verständnis von Kriegsursachen in Syrien zu ermöglichen. Staatsvertragswidrig.

Interessante finde ich die Leserkommentare, da sich hier ein Phänomen zeigt, dass ich schon seit Monaten immer deutlicher wahrnehme. Bei den meisten kommentierbaren Artikeln auf SPON, WON, ZON, Tagesschau usw. finden sich immer aggressivere Pro USA/NATO Kommentare, die meistens als 1. gepostet sind, teilweise so schnell, dass die schon vorher geschrieben sein mussten. Beispiel bei dem DW Kommentar: 1. Kommentar und flankierende Antwort (wohl vom selbem Troll):

„Hundefan • vor einer Stunde

herrlich , diese ganzen Putin-/Russland-Sekundanten hier bei DW. :-) Was gibt es denn aktuell pro geschriebenen Kommentar ?
Zum Thema: Ich glaube nicht, das es bei Putin abgesehen von einer Scheinhinwendung zur westlichen Positionen um mehr, als nur eine nackte (Bären-) Fassade geht. Und geschlossenheit zeigt sich bei uns hier im WEsten gerade (noch) nicht wirklich. Man sollte die Sanktionen massiv verschärfen, Russland aus dem Swift schmeissen und Russen mit massiven Einreiseerschwerungen nebst Verbot des Exports von Hochtechnologie nach RU versehen.
Ausserdem sollten wieder Mittelstreckenwaffen mit atomarer Wirkung in Zentraleuropa stationiert werden.
So, und nun liebe Schreiberlinge, vergesst bei eurem Kommentar bitte nicht, den dadurch 3.WK zu erwähnen! Gibt sonst Abzug in der B-Note (für euch) !!

Antwort:

lupo Hundefan • vor einer Stunde

Üblich. Die vereinigte Front von AfDlern, Pegidisten, sonstigen Rechtsaussen, Trump-Freunden, Orban-Bewunderern und Putin-Anhängern findet hier oft und gerne zum verbalen Sturm auf alles Demokratische zusammen.
Beruhigend zu wissen, dass solche verzerrten und verqueerten Ansichten im politischen Leben der Bundesrepublik keine entscheidende Rolle spielen – wohl aber zur Abschreckung nützlich sind.“

Oder heute auf ZON
http://www.zeit.de/politik/deutschland/2016-10/wladimir-putin-berlin-sahra-wagenknecht-konfrontation-russland
von einem sehr aktivem Troll:
Bob8R
#1 — vor 3 Stunden 25

„Diese Frau Wagenknecht stellt die Bombardierung Aleppos von Russland mit denen der westlichen Anti-IS-Koalition auf eine Stufe, fordert zwar ein Ende der Bombardierung, betont aber in einem Intervie stets, dass der Westen mindestens genauso Zivilisten tötet wie Russland. „Es ist ja leider nicht so, dass die Bombardements, die der Westen bisher dort gemacht hat, oder auch all die anderen Dinge, tatsächlich den IS geschwächt haben.“

Bob8R
#1.2 — vor 3 Stunden 19

Sie hat wie jeder andere das Recht zivile Opfer anzuklagen, aber die Luftangriffe der Anti-IS-Koalition sind nicht mit Russlands Angriffe auf zig Krankenhäuser vergleichbar, schon gar nicht mit dem Einsatz russischer Brand- und Streubomben in dicht besiedelten Gebieten.

Bob8R
#1.22 — vor 55 Minuten 1

Mir ist die Atlantikbrücke wesentlich sympathischer als das neurussische Tunnelprojekt, das Rechtspopulisten mit antieuropäischen Extremisten verbindet und Europa spaltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.