Die miese Trickserei mit den Flüchtlingsheimen – Lageso-Papiere beweisen: Trotz eindringlicher Hinweise verhinderten Spitzenpolitiker dies offenbar über Jahre

(Foto: B.Z.)

Liest man den Artikel der BZ und sieht sich die Mails durch und erkennt zwangsläufig die Zusammenhänge, dann darf man sich schon die Frage stellen, ob der Berliner Senat nicht durch den Bundestag regiert wird….

„Wer ernsthaft meint, dass das planbar ist, dem sage ich: Chapeau!“, so Sozialsenator Mario Czaja (40, CDU). Der Regierende Bürgermeister Michael Müller (51, SPD) spricht von einer „Ausnahmesituation“. Müller: „Darauf konnte man sich nicht einstellen.“…

B.Z. liegen exklusiv geheime Lageso-Dokumente vor, die das Gegenteil beweisen. Trotz Lageso-Warnungen vor fehlenden Unterkünften verhinderten Politiker immer wieder neue Heime. Im Fokus dabei: ausgerechnet Sozialsenator Czaja!…

Die geheimen Mails, die den Berliner Klüngel enttarnen …

http://www.bz-berlin.de/berlin/mitte/die-miese-trickserei-mit-den-fluechtlingsheimen

Wenn man das alles gelesen hat kann man folgenden Tatbestand nur als erfüllt ansehen: 

Anzeige gegen Czaja wegen Körperverletzung und Nötigung

http://www.berliner-zeitung.de/berlin/zustaende-am-lageso-anzeige-gegen-czaja-wegen-koerperverletzung-und-noetigung-,10809148,32721290.html

Innensenator und CDU-Chef Frank Henkel stellte sich hinter seinen Sozialsenator.Mario Czaja hat die volle Rückendeckung der CDU“, wow auf einmal findet der Herr Henkel seine Sprache wieder, bis jetzt hätte man glauben können dieses Thema geht ihn nichts an so wenig war von ihm in den letzten Monaten dazu zu hören! Zudem stellt sich eine interessante Verbindung bezüglich des eigentlich hätte erworben werden müssenden Gebäudes am Kirchhainer Damm (Tempelhof) mit dem Agieren des CDU Bundestagsabgeordneten Jan-Marco Luczak dar – dieser propagiert zwar auf seine Seite:

„… für bezahlbaren Wohnraum und eine offene und tolerante Gesellschaft ein.“

Aber wenn es um Flüchtlinge in „seinem“ Wahlbezirk geht scheint das ganz anders auszusehen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.