Die Regierung und das Lobbyregister

Die Spitzenanwälte des Bundestags sind  mal wieder sehr aktiv, um das, von den Bürgern geforderte Lobbyregister für alle Parteien, zu verhindern. Der Bundestag eine externe Großkanzlei beauftragt,  damit  vor Gericht verhindert werden kann, dass die geheime Prüfung von verdächtigen Parteispenden in Zukunft öffentlich ablaufen muss.  Dabei ist es doch so, nur wenn dieser Einfluss der Wirtschaft offen gelegt wird, können wir Bürger erfahren, was da eigentlich in Berlin zwischen Regierung und Wirtschaft so alles abläuft!  Es ist nichs dagegen einzuwenden, dass Konzerne kontakt zur Politik haben. Aber wir als mündige Bürger, haben schließlich ein Anrecht darauf zu erfahren, wer mit wem und warum und ob da eventuell Gelder an die ein oder andere Partei fließen!

Die vom Bundestag beauftragte Kanzlei Redeker Sellner Dahs gehört in Deutschland zu den juristischen Top-Adressen: Sie vertrat in der Vergangenheit beispielsweise Altkanzler Helmut Kohl im Zusammenhang mit der Flick-Parteispendenaffäre oder Bundespräsident a. D. Christian Wulff in der Affäre um seinen Privatkredit. Das waren ja beides sehr dubiose Praktiken.

https://www.google.com/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=2ahUKEwjsoKq-zJfpAhWEz4UKHTYZD5AQFjAAegQIARAB&url=https%3A%2F%2Fde.wikipedia.org%2Fwiki%2FWulff-Aff%25C3%25A4re&usg=AOvVaw2k4HKMSigYxcX-jEA9900Y

Die Plattform abgeornetenwatch.de setzt sich immer wieder dafür ein dass solche Praktiken öffentlich gmacht werden, daher die Bitte

Wenn es Ihnen heute möglich ist, können Sie unsere laufende Klage hier mit einer zusätzlichen kleineren Einmalspende unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.