Die USA, dein Freund und Helfer? Ein Nachtrag

Es gibt jetzt schon, grade mal vier Wochen nach Amtsantritt des neuen US Botschafters in Berlin, deutliche Hinweise darauf, was er will, nämlich die Politik des Donald Trump in Deutschland einzuführen und uns zu einem hörigen Vasallen der USA zu machen! Das hat er ja schon direkt nach seinem Amtantritt getwittert, als er verlangte dass deutsche Unternehmen sofort und auf der Stelle sämtliche Geschäfte mit dem Iran einzustellen hätten.

Und wes Geistes Kind er ist hat er auch jetzt wieder deutlich zum Ausdruck gebracht, in einem Interview, ausgerechnet mit Breitbart, einer ultrarechten Webseite! Breitbart hat, unter anderem dafür gesorgt, dass ACORN, ein ehemaliger Dachverband einer Hilfsorganisation in den USA und weiteren Ländern; Insolvenz anmelden musste, nachdem geheime Aufnahmen, veröffentlicht wurden, die ein sehr schlechtes Bild auf diesen Dachverband warfen. Es stellte sich aber heraus, dass diese Aufnahmen, mit versteckter Kamera, so zurechtgeschnitten waren, dass es für die Rechten reichte um eine Hilforganisation, welche sich auch für Nachbarschaftshilfe und eine Gesundheitsfürsorge für alle einsetzte, zu zerstören.

Übrigens auch Stephen Bannon, es Präsidenten Berater, gehörte zu Breitbart. Und der neue Botschafter des US Präsidenten schlägt nun in die gleiche Kerbe. Er will anscheinend dass Deutschland wie in Österreich, eine extreme Regierung an die Macht kommt. Extrem und national Konservativ, und natürlich absolut hündisch den USA ergeben!

http://humanistenteam.info/die-usa-der-grosse-bruder-der-uns-hilft-nicht-wirklich/

http://www.spiegel.de/politik/ausland/richard-grenell-will-konservative-in-europa-staerken-breitbart-interview-a-1210970.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.