Donbass-Republikchefs kommentieren Putins Pass-Erlass als eine „schicksalhafte Entscheidung“

„Das ist noch ein Beweis dafür, dass sich die Republik zu einem Staat entwickelt hat. Der heutige Tag hat die Republik noch einen Schritt näher zur weltweiten Anerkennung unserer Souveränität gebracht“, heißt es in einer Erklärung Plotnizkis, die auf der Seite der selbsternannten Republik Lugansk veröffentlicht wurde.

Sachartschenko teilte seinerseits gegenüber der Agentur RIA Novosti mit, dass der Erlass noch einmal davon zeuge, dass „Russland das Recht eigener Mitbürger im Kampf für das eigene Leben, Kultur, Sprache und letzten Endes auch Ehre und Würde, stets unterstützte und auch weiterhin unterstützen wird“.

https://de.sputniknews.com/politik/20170219314604465-donbass-republikchefs-erlass-kommentar/

Der Erlass des russischen Präsidenten Wladimir Putin über die Anerkennung der Pässe von in Donezk und Lugansk lebenden Bürgern der Ukraine wird laut Außenminister Sergej Lawrow solange gelten, bis die Minsker Vereinbarungen vollständig umgesetzt sind.

Die Genialität Putins, liegt in der Einfachheit der Lösungsfindung. Die Frage des Krieges wird auch gelöst werden von jemandem mit genial einfach anmutenden Lösungswegen.

Antwort vorab für diejenigen die denken, es wäre der erste Schritt zur Anerkennung der Donbass-Republiken durch Russland: Nein, Russland wird die DVR/LVR nicht anerkennen.

 

 

Ein Gedanke zu „Donbass-Republikchefs kommentieren Putins Pass-Erlass als eine „schicksalhafte Entscheidung“

  • Netti
    20. Februar 2017 um 15:25
    Permalink

    Die neue Regelung ist ja eh nur die Reaktion darauf, dass die Ukraine den visafreien Reiseverkehr zwischen der Ukraine und Russland beenden will oder beendet hat (was von beidem, habe ich bei google nicht eindeutig herausgefunden :(.Dies würde bedeuten, dass Bürger der aufständischen Volksrepubliken nicht mehr nach Russland reisen könnten, da die Ukraine ihnen ja keine Papiere ausstellt, das wiederum wäre untragbar (man siehe allein die katastrophale Versorgungslage Dank der Sanktionen) und zeigt auch wieder wie „demokratisch“ die ukrainische Regierung ist. Bezeichnend aber wie wenig dieser Fakt bei deutschem MSM Erwähnung findet…

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.