Doppelte „Bild“ Kriegspropaganda bei „Hart aber fair“

Vorweg, von Katharina Ebel, der SOS-Nothilfe-Koordinatorin für Syrien hätte ich gerne noch viel mehr gehört aber inhaltlich waren die Kinder Syriens der ARD scheinbar nur ein Vorwand und nicht so wichtig wie der „Bild “  Redakteur Julian Reichelt, der mit seiner Kollegin unsere Meinung bilden sollte. 

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/tv-kritik/tv-kritik-hart-aber-fair-kriegspropaganda-einmal-nicht-aus-moskau-14967139.html

Bemerkenswert das Kristin Helberg während der Sendung immer wieder auch als Bild Redakteurin angegeben war ABER in den Printmedien immer nur als Buchautorin und „Syrien-Expertin“! Diese ungewöhnliche Konstellation, gleich 2 Bild Redakteure in einer Sendung aufzufahren zeigt doch sehr offensichtlich, wie hier die Meinung des deutschen Volkes manipuliert werden sollte. „Bild“- Chef Julian Reichelt glänzte dann auch wieder in einer,  jeden anständigen Menschen fassungslos machenden Art und Weise und wurde sogar ausfallend und beleidigend gegenüber dem Ex-Planungsstabsoffizier der Nato und Bomberpiloten a.D. Ulrich Scholz. Ein O Ton von Julian Reichelt in die EX Nato Offiziers Richtung: “ Entweder Sie sind dumm und glauben so was oder Sie lügen hier.“ Aber das die Bilder aus Syrien echt sind sollen wir glauben weil die Bild Zeitung sie geprüft hat…

Er nutzte weidlich aus, dass dieser a.D. Nato Offizier zu anständig und unerfahren sich solch unflätiger Art und Weise zu erwehren, an Herrn Pleitgen den EX Vorsitzende der ARD sowie EX Moskau- und Washington-Korrespondenten getraute er sich nicht so ran.

Welch Frechheit aber auch das dieser Ex Nato Offizier u.a. die aktuelle US-Intervention als „Straßenjungenmanier“  betitelte und wagte von sich zu geben,  dass die Nato bei Bombardierungen immer einen Juristen zur Absegnung solcher „Operationen“, von wegen das Minimum an Zivilen Opfern abzusegnen. Der „Bild“ Chef flippte völlig aus als der Ex Nato Bomberpilot erklärte, dass es eine standardisierte Kommunikation zwischen den Russen und Amerikanern in Syrien gibt und der Angriff mit den Giftgasfolgen den Amerikanern schon vorher bekannt gewesen.

Wer aber genau hinhört weiß, dass Frau Heidelberg die gefährlichere Manipulatorin der Gästeliste war und dafür dann auch das Lob u.a. des Spiegel bekam. Aber das dies auch nur sehr aufmerksamen Zuschauern auffiel zeigt wie sich die nicht „Bild“ Leserschaft auf den laut tönenden Chefredakteur einschoss. Für mich bemerkenswert, man schaue sich mal die Springer Artikel zum gestrigen Abend an u.a. die Welt und andere Presseartikel wie T- Online,  Es enthüllt sich auffallend das Thema deutsche Medienmanipulation.

Die Empörung über sein Verhalten und Aussagen gut zu lesen bei:

Thema bei „hart aber fair“ heute um 21.00 Uhr im Das Erste: "Giftgas gegen syrische Kinder – werden wir schuldig durch Wegschauen?" Schreibt uns eure Meinung zum Thema – hier auf facebook.

Posted by hart aber fair on Montag, 10. April 2017

Auszug:

Karl-Heinz Greuel Ein BILD-Reporter erklärt einem Kampf-Piloten den Vorgang einer „sauberen Bombardierung“.
Das ist ja an Arroganz und Dummheit nicht mehr zu überbieten.
BILD sprach zuerst mit den Toten !!

Nicole Oelrich Also jemand von der Bild-Zeitung hat jetzt mehr Ahnung von der Organisation bei solchen Einsätzen als ein ehemaliger NATO-Planungsstabsoffizier?! Woher hat Herr Reichelt denn seine Weisheiten und wo sind seine Beweise, dass die Aussagen des Herrn Scholz nicht stimmen? 
Sebastian Klee Herr Reichelt war schon immer von besonderer Begabung: https://youtu.be/mHvs79Ed9q4
Samoht Ehcsztin NEIN! Wir werden schuldig, weil wir den Ami unterstützen, nicht, weil wir wegschauen! Ausgerechnet der Bild-Heini erzählt von Wahrheit und Fakten! Ich lache mich kaputt! Diese Anti-Russland-Propaganda ist wieder der Gipfel. Die Presse folgt dem Mainstream der korrupten Deutschen Politik!
Cihan Karslioglu Da sitzt einer von der Bild Zeitung …also der grössten Propaganda Zeitung aus Deutschland und bezichtigt andere der Propaganda…USA ist wieder mal der gute…man sollte den Bild Menschen da mal fragen warum einer der den Krieg im Grunde gewonnen hat …warum der dann chemische Waffen abfeuern soll um den wWesten und USA ein Grund geben ihn angreifbar zu machen…
Carin Conscience Dr. Daniele Ganser: Wie uns illegale Kriege schmackhaft gemacht werden – Sündenfall Kosovo 1999
Güler Mutlu Das die sich noch Journalisten nennen können ist einfach ungeheuerlich, nur Populisten die sich erfreuen, dass endlich assad und Syrien von den Amis gebomt wurden, wiederlich
Peter Köhler Boa dieser Bild-Zeitungs-Chef. Peinlich, Note 6 – ungenügend, unbewiesene Halbwahrheiten, wer bezahlt den blos? Seine Redaktion hat die Bilder überprüft… ok. Aber ohne Assad in Schutz zu nehmen, es gibt keine Beweise, wer das war. Immer das gleiche – wir sind die Guten!!!!! Und immer mit Doppelmoral! Traurig.
Walter Ludwig Bildmemsch ist unmöglich, diese Art ist Kriegstreiberei. Gibt es Bomben die fair sind ? Wir wissen dass die Wahrheit im Krieg nicht möglich ist. Und Die Bild ist sicher die total falsche Infoquelle.

Michael Lung Wieso wird Herr Reichelt überhaupt noch irgendwo eingeladen?

Frank Voss Der Bild – Mensch glaubt mit seiner Meinung Gott nahe zu sein.
Er war wohl selbst dabei, als der Giftgasangriff lief?
Unfassbarer Dummschwätzer und Heuchler mehr sehe ich da nicht.
Kimmy SoundSo Herr Reichelt (Sprachrohr der USA), lesen Sie einfach mal die Kommentare hier und ‚BILDen‘ sie sich mal darüber, wie intelligent und wie informiert, die meisten in diesem Land mittlerweile sind!
Wie können Sie Nachts eigentlich noch ruhig schlafen?
Frank Buck Sehr bedenklich wie ausgerechnet ein „Journalist“ der BILD andere persönlich angreift und beleidigt.
Eberhard Babig Ich bin entsetzt über diese Propagandasendung von Bild und werde künftig diese Sendung meiden.
Bernhard Mayr Unglaublich die Sendung. Der Reichelt das Sprachrohr des Pentagon, der soll den Durchblick haben?? Dass ich nicht lache!
Jakopitsch Johann Und was passiert in mossul?
Torsten Naubert Herr Reichelt übernimmt scheinbar die Position des alternden Kornblums zur Vertretung amerikanischer Interessen.
Stefan Reinl Eine größere Volksverarsche wie das was da gerade gezeigt gibts kaum noch.
Peter Holm Herr Reichelt von der Blöd-Zeitung hat als Transatlantiker einen klaren Auftrag in dieser Sendung.
Torsten Spin Der Reichelt bemüht den Fremdschämfaktor….
Cori Martin warum fragt eigentlich keiner, ob es wirklich Assad war? 2013 gab es schon mal eine false flag Aktion, die vom türkischen Geheimdienst eingefädelt worden war. Auch damals hat man Assad zunächst verantwortlich gemacht, oder? Trump stand Assad – anders als Obama – neutral gegenüber. Assad war dabei, seinen Krieg zu gewinnen. Warum also sollte er sowas Dummes tun? Es schadet ihm nur und nutzt ihm gar nichts. – Wem also hat diese Giftgasgeschichte genutzt? Doch nur den islamischen Terrorgruppen! Wer also hat es inszeniert?
Michele Minga Dieser Julian Reichelt ist ein Kandidat für „noch nie einen Schraubendreher in der Hand gehabt, aber davon erzählen“ und bricht sich den Arm beim benutzen!

Michael Droese Was stimmt denn mit der Blinse von der “ Blind “ nicht? Selbst wenn es nicht so wäre wie der Nato “ Experte “ behauptet, ist der Chef August der Bild Zeitung der allerletzte der anderen den Zeigefinger aufzuzeigen hat. Mal im Bad in den Spiegel schauen..schon sehr abgehoben, arrogant umd vermessen. Ein Reporter _ Meinungsmacher…

.da sieht man wie “ mächtig “ sich Medien und deren “ Eliten „schon fühlen…peinlich und einem Chefposten nicht würdig…

Nicola Hopp Wer ist eigentlich auf die Idee gekommen, einen BILD-Redakteur einzuladen? Unerträglich und unverschämt. Aber das kennt man ja von der BILD nicht anders.
Micha Behr Egal ob Weichei oder zurückschlagen! Wer weiß wirklich, was da los ist?! Herr Reichelt? Nein, der verdient Geld mit einer Schlagzeile, egal welche! Krieg ist ein Geschäft!! Leider!
Adelmo Aldinucci Sorry, wer bezahlt euch fuer diese Propaganda??? Unglaublich! Schande!
Jörg AdamHartaberfair ist ab heute für mich erledigt. Spartensender vom Springerverlag…
Und so geht das bis auf kaum 1% der Meinung 1.273 Kommentare lang…. 

3 Gedanken zu „Doppelte „Bild“ Kriegspropaganda bei „Hart aber fair“

  • Pragmatiker
    11. April 2017 um 22:01
    Permalink

    Es war wirklich schwer zu ertragen, nicht nur wegen der Person Julian Reichelt (wegen ihm natürlich besonders) – nein auch wegen des Moderierens eines Frank Plasberg „Fragen ohne vorzuführen, nachhaken ohne zu verletzen – Talk auf Augenhöhe – so sieht Frank Plasberg seinen Arbeitsauftrag“ – diesem ist er in dieser Sendung nahezu gar nicht nachgekommen, durfte er diesmal nicht gegen das ungebührliche Verhalten eines Julian Reichelt einschreiten? Wenn er Mann’s genug wäre dann hätte er bei dessen Pöbeleien ihn eigentlich des Studios verweisen müssen – das wäre „Hart aber Fair“ gewesen!

    Antwort
    • Netti
      13. April 2017 um 11:38
      Permalink

      Lauserchen, schau mal haben wir auch als Beitrag:). Pragmatiker, das „Hart aber fair“ gilt halt nicht für alle, typisch INSM Sendung, siehe https://www.facebook.com/Stoppt.die.INSM/posts/559465074079180
      Review zu Plasbergs „Hart aber fair“: INSM-Lohndrücker/Renten-/Versicherungsmafia im Bundestag:
      komplett ausgespart ergibt: ManipulationsManege für INSM-vdLying….

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.