Dortmund nimmt 20 Euro Strafe von Obdachlosen, wenn sie auf der Straße schlafen

Wir wollen eine schöne und saubere Stadt, erklären unsere Politiker, und wollen Obdachlose nicht sehen!

Menschen ohne festen Wohnsitz heißen sie im Amtsdeutsch, Berber nennen sie sich selber, als Penner werden sie beschimpft. Obdachlose, Menschen die ganz unten, ganz am Rande der Gesellschaft leben, müssen! Menschen die alles, außer ihrer Würde verloren haben, aus viele unterschiedlichen Gründen. Die Städte wollen diese Leute aber aus den Innenstädten raus haben, sie könnten ja den schönen sauberen Anblick stören und vielleicht sogar noch Touris abschrecken. Darum verteilt die Stadt Dortmund, wie auch viele andere Städte, nun Knöllchen an die Berber, wenn sie auf der Strasse schlafen. 20€ sind zu zahlen, binnen 7 Tagen, ansonsten droht ein Bußgeld oder Ersatzfreiheitsstrafe (Ersatzhaft). In die Notschlafstellen wollen die meisten aber nicht, weil dort vielfach Gewalt und Diebstahl herrscht.

https://www.wr.de/staedte/dortmund/knoellchen-fuer-die-nacht-auf-dortmunds-strassen-id213492831.html

3 Gedanken zu „Dortmund nimmt 20 Euro Strafe von Obdachlosen, wenn sie auf der Straße schlafen

  • lausebengel
    21. Februar 2018 um 06:37
    Permalink

    Was heißt eigentlich das die meisten nicht in die Notunterkünfte wollen, es geht wohl eher um das können – denn die Plätze reichen einfach nicht aus…..wobei die Zahl der Obdachlosen steigt…..
    Im Gegensatz zu den angebotenen Plätzen, schließlich muss ja gespart werden.
    Haben sich diese Städte auch einmal überlegt das in der Regel wohl diese “ Knöllchen “ sowie das Bußgeld unbezahlt bleiben und die JVA´s sowieso schon überfüllt sind?

    Antwort
  • 25. Februar 2018 um 16:45
    Permalink

    Panthera, thanks so much for the post.Really thank you! Keep writing.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.