Dresdner Polizei löst Neonazi-Kundgebung auf – Gerhard Ittner droht Polizisten mit Vergeltung

https://www.ad-hoc-news.de/politik/am-ende-verliert-der-vorbestrafte-holocaust-leugner-gerhard-ittner-voellig/56113229

Holocaust-Leugner Gerhard Ittner  beschimpfte die Polizisten als  „Lumpen in Uniform“, „Und als solche werden sie auch behandelt und erkannt werden, wenn die BRD untergangen ist“ aus dem kam die Zustimmung im O.Ton:„an die Laternen“

Soweit ist es also schon wieder in Deutschland gekommen!

Man kann nur hoffen, dass Ittner möglichst bald an dem Platz ist, der für ihn angemessen ist: im Gefängnis. Auch bei großzügiger Auslegung der Meinungsfreiheit – Nationalsozialisten hatten wir schon, die brauchen wir nicht mehr und niemanden der seelisch und moralisch verirrte in diese Richtung beeinflusst.

Was den Umgang mit Neonazis von staatlicher Seite betrifft ist das Ergebnis in der Gesamtbetrachtung eher ‚dürftig‘. Befasst man sich mit dem NSU-Komplex, da hat ‚der Staat‘ ganz fleißig die Neonaziszene bis zur Terrorzzelle mit aufgebaut und ist nun mächtig am vertuschen.)
Das Ganze hat bedauerlicherweise auch eine lange Historie in der BRD (vgl. ‚Fritz Bauer‘).

Bei vermeintlich radikalen Linksautonomen wäre schnell der Knüppel herausgeholt worden und willkürlich drauf losgeschlagen was nur annähernd schwarz gekleidet und Kapuze hat. Auch um eine Art Volkszorn vorsorglich zu befriedigen.

Warum trauen sie sich das bei den „Glatzen“ nicht so häufig? Da sind mit Sicherheit mehr „Begriffsstutzige“, man denke an den Spruch: „Leichte Schläge auf den Hinterkopf erhöhen das Denkvermögen.“ aber im allgemeinen haben diese mehr Sympathisanten in den staatlichen Behörden.

Womit wir wieder bei Themen wären wie u.a.:

Fakten zur Gründung von den Behörden der BRD

NSDAP-Mitglieder die nach 1945 polit. tätig waren

In Deutschland verschonte Kriegsverbrecher u. Verbrechen

Kollaborateure bekommen Rente vom deutschen Staat

u.v.m.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.