Eklat im Bundestag: "Hochhalten der PKK-Fahne"

Typisch Deutschland, man tut so, als würde man den Kurden gegen den Islamischen Staat helfen wollen, aber die Kurden, die eben gegen den IS kämpfen sind bei uns als terroristisch eingestuft. Ich fasse mir eh an den Kopf, wenn sie wegen der Fahne so einen Aufstand machen. Es gibt so viele Probleme, es gibt zum Beispiel das doofe TTIP und man hat nichts besseres zu tun? WTF. Ohne den Widerstand der PKK und anderer würde der IS noch mehr Christen und „Ungläubige“ abschlachten, aber soweit denken diese „christlichen“ Parteien wohl nicht. Zumal es sonst auch nicht oft vorkommt, dass ein Parlamentarier die Immunität verliert. Aber wegen einer Fahne geht es jetzt… was für ein Mist. Menschen die die PKK gegen den IS unterstützen werden kriminalisiert anstatt endlich zu sagen, dass dieses Verbot schon lange sinnlos und vor allem unsinnig ist. Die Politiker von SPD und Union, die da laut rufen sind einfach verlogen. Tun so, als würde es ihnen um die Kurden gehen aber verbieten und kriminalisieren deren Partei. Ich bin dafür die Regierungskoalition im Urlaub in den Irak zu der IS zu schicken, danach überdenken sie das PKK Verbot vielleicht. ;3

 

Ein Yesidisches Mädchen klagt an.  Wir wurden Verraten und Verkauft. Nur die PKK kam uns zu Hilfe. Unsere Moslemischen Nachbarn wie auch die Türkei hat uns  Verraten.

0 Gedanken zu „Eklat im Bundestag: "Hochhalten der PKK-Fahne"

  • lausebengel
    5. März 2015 um 19:33
    Permalink

    Es ist schon erstaunlich, das Hochhalten einer PKK – Fahne ist laut Staatsanwaltschaft ( und des Bundestages ) also eine strafbare Handlung.
    Waffenlieferungen an die PKK aber nicht.
    Also irgendetwas scheint hier mit der Unabhängigkeit von der Justiz nicht so ganz zu stimmen. :???:
    Jetzt müßte aber die Staatsanwaltschaft aber auch gegen vanAken und den Verfassungsschutz ermitteln. schließlich ist auch der Verfassungsschutzbericht ( mit der Fahne der PKK ) öffentlich….. ;-)

    Antwort
  • 5. März 2015 um 20:46
    Permalink

    Nur gut, dass niemand im Auswärtigen Amt Stellung zur Beihilfe beim Genozid an den Armeniern zu nehmen wagt. Das könnte dann der Dammbruch zum Rücktritt der Stillstandskoalition werden. Bis zum Erreichen der Geisteshaltung des Rassenswahns sind es auch bei Politikern anscheinend nur wenige Augenblicke.
    Es gibt das freie Kurdistan und freie Armenien schon lange in den Herzen der Menschen. Im Taurus-Gebirge sind noch viele christliche Felskirchen erhalten.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.