Eklat im EU-Parlament: „Ein Reich, ein Volk, ein Ticket!“ – polnischer Abgeordneter zeigt Hitlergruß im EU-Parlament

Der Herr Korwin-Mikke (aus meiner ganz persönlichen Perspektive heraus betrachtet) macht seinen Ängsten was Erfahrungen mit „Vereinheitlichung“wie Deutschland sie politisch anstrebt, sehr drastisch Luft. Er setzt auf schlichte Gesten statt auf Argumente, wohl, weil ihm schlicht die Argumente fehlen und zeigt so was sein Bauchgefühl zu vermitteln versucht. Indem er Parallelen sucht, die üblicherweise bei anderen EU Mitgliedsbürgeren ähnliche Bauchgefühle verursachen. Die Idee aus Deutschland mag nicht schlecht sein aber gerade mit unsere geschichtlichen Vergangenheit sollten die deutschen Politiker doch alles etwas vorsichtiger angehen lassen was ihrer Bestrebung betrifft einen EU Nationalstaat zu erschaffen! Ein Tag der EU Eklats heute, Deutschland gegen Griechenland und den Rest der EU und Polen gegen Deutschland!

….Mit seinem Hitlergruß hat ein polnischer Abgeordneter einen Eklat im EU-Parlament verursacht. Der Wortbeitrag von Janusz Korwin-Mikke war Teil einer Debatte über einen europaweit einheitlichen Fahrschein.
…Bevor Korwin-Mikke aufgestanden sei, habe er gefragt, was Ticket auf Deutsch heiße. Dazu Sonneborn: „Sie können ,Ticket‘ sagen, das versteht jeder.“

…Der rechtspopulistische Politiker steht auf, spricht sich gegen Vereinheitlichungen innerhalb der EU und für die Vielfalt zwischen den Mitgliedsländern aus. …

…Zum Ende der Rede wechselt Korwin-Mikke plötzlich vom Englischen ins Deutsche und sagt: „Ein Reich, ein Volk, ein Ticket!“ …

Dieser deutsche Satz ist die Abwandlung eines Propagandaspruchs, mit dem die Nationalsozialisten 1933 für nationale Geschlossenheit warben: „Ein Volk, ein Reich, ein Führer.“ 

Lesen Sie mehr auf: http://www.noz.de/deutschland-welt/politik/artikel/593745/polnischer-abgeordneter-zeigt-hitlergruss-im-eu-parlament#gallery&0&0&593745

Wenn ich nur daran denke, wie die CDU 1945/46 gegründet wurde, und dazu mit der Hilfe der USA, wundert mich dieser Herr nicht!

Selbst die Regulierungswut der selbst ernannten europäischen Parlamentarier in Brüssel, egal welcher Partei sie angehören, die noch nicht einmal die Mehrheit der europäischen Bevölkerung repräsentieren und dann bestimmen wollen, was jedeR zu tun hat.

Man muss sich nicht wundern, dass sich immer mehr Menschen von einem gemeinsamen Europa entfernen.

Demnächst wird auch noch bestimmt, wer und wann und vor allem wie oft, auf das WC darf!

 

 

0 Gedanken zu „Eklat im EU-Parlament: „Ein Reich, ein Volk, ein Ticket!“ – polnischer Abgeordneter zeigt Hitlergruß im EU-Parlament

  • lausebengel
    8. Juli 2015 um 18:29
    Permalink

    Ich bin ja auch gegen die Regulierungswut der EU, aber heute scheinen bei einigen Politikern in Brüssel die Sicherungen durchgebrannt zu sein. Erst dieser Manfred Weber und nun das…. :?:

    Antwort
  • thecharlie
    8. Juli 2015 um 19:16
    Permalink

    Korwin-Mikke ist sogar den Rechtsaußen wie Wilders und LePen suspekt. Und das will doch sicher was heißen.

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.